in memoriam


An dieser Stelle möchten wir an unsere verstorbenen Mitglieder und ihre Bedeutung für designaustria und das Design in Österreich erinnern.

designaustria sieht in der Archivierung von Gestaltungsleistungen in Österreich eine verantwortungsvolle Aufgabe und möchte mit folgenden Nachrufen einen kleinen Überblick über das Leben und Schaffen jener bieten, die das Design unseres Landes in den vergangenen Jahrzehnten mitgeprägt haben.

Wir sprechen allen Angehörigen unsere Anteilnahme aus und bedanken uns bei allen, die uns bei der Recherche der Nachrufe behilflich waren.

Charlotte Blauensteiner (1927–2008)
Helmut Bürger (1941–2003)
Romulus Candea (1922–2015)

Friedrich Eisenmenger (1941–2006)
Signe Elisabeth Gehrmann (1926–2016)
Josef (Peppi) Hanser (1929–2010)
Gerhard Heufler (1944–2013)
Gernot Lauboeck (1960–2012)
Walter Lürzer (1942–2011)
Othmar Motter (1927–2010)
Friedrich Neugebauer (1911–2005)
Karl Peiker (1931–2007)
Ferdinand Alexander Porsche (1935-2012)
Hartwig Preuschl-Haldenburg (1939–2012)
Christian Preuschl-Haldenburg (1933–2008)
Hermann Rastorfer (1930–2009)
Hansjörg Repa (1936–2010)

Wolfgang Schafferhans (1947–2011)
Kurt Schwarz (1916–2010)
Alexander Sixtus von Reden (1952–2004)
Heinz Traimer (1921–2002)
Kurt Weidemann (1922–2011)
Reinhold Zwerger 1924–2009