EC Experience Design


Experience Design beschäftigt sich mit dem inszenierten Erleben von Produkten und/oder Räumen. Visuelle, haptische, akustische und olfaktorische Elemente bilden ein ganzheitliches Produkt-Erlebnis. Innerhalb dieses Erlebnisses kann Funktion und Service optimal platziert werden. Dieser Approach versteht sich als nutzerzentrierte Erweiterung des klassischen Corporate Design, wie z. B.:

  • Welche Soundelemente eines Audiologos verbinden den Klang von Produkten mit ihrer Marke?
  • Was leistet Corporate Scent – von der Shopinszenierung über das Unpacking bis zum subtilen Trigger beim Gebrauch eines Produktes?
  • Wie entwickelt man Corporate Touch bei digitalen Oberflächen / im Fahrzeug / in Hotels?

Ziel des EC Experience Design ist es, der Öffentlichkeit und Wirtschaft, aber auch GestalterInnen aus verwandten Bereichen die Disziplin näher zu bringen, verständlich und nutzbar zu machen. Als Teil des Design Thinking soll der Experience Design Approach als feste und wichtige Größe etabliert und raffiniert werden.

Machen wir Gestaltung zum Erlebnis!

Clustermanager: Markus Mickl

Fotos von der Gründungsveranstaltung (© Peter Trenner für DA)