EDBD 2012 – Workshop: Argumente einer österreichischen Designpolitik

Österreich ist im »Innovation Union Scoreboard 2011« als Innovation Follower platziert und laut europäischem Sharing Experience Europe-Report 2011 aufgrund einer fehlenden nationalen Designstrategie und -politik auf der untersten Stufe der »Design Policy Ladder«. Länder wie Dänemark und Luxemburg haben die Notwendigkeit einer Designpolitik längst erkannt und Maßnahmen für eine Strategie gestartet. Österreich muss hier rasch aufholen, um seine Wettbewerbsfähigkeit und das Potential innovativer Unternehmen im Land nicht zu verlieren, und sollte nächste strategische Schritte für eine nationale Designpolitik setzen.

Im Rahmen des European Design Business Dialogue (EDBD) 2012 bietet designaustria in einem impulsgebenden Workshop am 3. Mai 2012 eine erste Plattform für DesignerInnen, EntscheidungsträgerInnen, Designinstitutionen und klassische Wirtschaft, um Argumente, Vorschläge und Ideen für eine strategisch umsetzbare Designpolitik zu finden. Das diesjährige Motto des EDBD lautet DNA – Design Nation Austria und wird in verschiedenen Veranstaltungsformaten mittels dreier Themenschwerpunkte beleuchtet: Politik – Wirtschaft – Öffentlichkeit.

Mitglieder von designaustria und Interessierte sind eingeladen, sich an diesem Workshop aktiv zu beteiligen und die eigenen Ideen vorzustellen.

Ziel des Workshops ist es, die gesammelten Vorschläge und Forderungen am Folgetag mit Unterstützung von geladenen ExpertInnen aus EU-Ländern den österreichischen EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft und Politik zu präsentieren. In diesem Format bieten wir die Möglichkeit, Forderungen an die Politik zusammenzustellen und laden alle ein, sich einzubringen und mitzuhelfen, um

  • die Lücke zwischen Innovation Follower und einem Land mit einer Designstrategie kleiner werden zu lassen bzw. zu schließen,
  • eine nationales Konzept für weitere strategische Schritte zu erstellen,
  • dies in einer koordinierten Vorgehensweise zwischen privaten, halböffentlichen und öffentlichen Stellen voranzutreiben
  • die von der EU bereits aufgesetzten Initiativen auch in Österreich (rascher) umzusetzen und die Anerkennung von Designleistungen sowie
  • berufsrechtliche Sicherheiten in Österreich zu fördern.

PROGRAMM 16.30 bis 19.00 Uhr

Begrüßung | Severin Filek, designaustria

Moderation und Impulsstatement | Michael Thomson, Design Connect, UK

Impulsstatements

  • Katrin Androschin, Embassy, D | Design in Österreich – ein Außen-Innen-Blick
  • Günther Grall, FH Salzburg Design & Produktmanagement, AT | Status quo einer Designstrategie in Salzburg
  • Anita Kern, kerndesign, AT | Ein Blick auf Österreichs Designposition in der Geschichte

mit anschließender Diskussion und Ideensammlung.


Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung bei Katharina Beran, beran@designaustria.at
bis 25. April 2012
möglich (begrenzte TeilnehmerInnenzahl).

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Creative Industries Styria statt.

kb_ip

© Verena Panholzer

EDBD 2012: Workshop österreichische Designpolitik

03. Mai 2012, designaustria
im designforum Wien, MuseumsQuartier
Museumsplatz 1
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen