Die »Süddeutsche« im neuen Kleid

Ein Rauschen geht durch den Blätterwald: Die Süddeutsche Zeitung hat ein dezentes Facelifting bekommen.

Unter der Leitung von Typograf Henning Skibbe vom Bureau ErlerSkibbeTönsmann aus Hamburg wurde für das Redesign auch ein neuer Corporate Font entwickelt. Nach dem bisherigen Mix aus Helvetica, Excelsior und Times wird nun eine
40 Schnitte umfassende Großfamilie namens SZ Sans verwendet, die bald auch online zum Einsatz kommen soll.

Die Zeitschrift PAGE bringt ein Online-Interview mit Skibbe.

ip_page

Schriftprobe SZ Sans