Cuts von Matthias Grieder

Matthias Grieder stellt im Kultur•Punkt Hardegg seine freien Arbeiten aus – großformatige Cuts aus den letzten Jahren, die ironisch-witzig den Zeitgeist wiederspiegeln.

Matthias Grieder, selbständiger Grafik-Designer und Mitglied bei Design Austria, beteiligt sich neben der grafischen Arbeit auch an Kunstaktionen, gibt außerdem in periodischen Abständen die Streetart-Zeitschrift »artyfucked« mit Graffitis und Cartoons junger KünstlerInnen heraus und betreibt in seinem Grafikbüro in 1070, Kirchengasse die zeitvertrieb gallery, in der noch bis 31. 8. die Ausstellung »K456_Gemalt« von DA-Mitglied dextro zu sehen ist (www.zeitvertrieb.com).

Kultur•Punkt Hardegg, die kleinste Galerie in der kleinsten Stadt Österreichs, wurde 2006 von KünstlerInnen der Stadtgemeinde Hardegg gegründet und besteht heute vor allem aufgrund des ehrenamtlichen Engagements von DA-Mitglied Rosi Grieder-Bednarik, so wie auch das von ihr eingerichtete und betreute Guckkastenmuseum Hardegg. Beide Einrichtungen sind von Mai bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen geöffnet.

Mitglieder von designaustria sind herzlich eingeladen, diese Ausstellungsmöglichkeit für freie Arbeiten, Illustrationen oder Kunsthandwerk zu nützen, Informationen dazu sind auf der Website zu finden. Hardegg, im Nationalpark Thayatal und im Retzer Land gelegen, ist nebenbei auch ein lohnenswertes Auflugsziel.

rgb

Police in Wonderland, Cut von Matthias Grieder

Kultur•Punkt Hardegg

Cuts von Matthias Grieder

04. August 2012, 2082 Hardegg Nr. 68 | Kultur•Punkt Hardegg

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.kulturpunkt-hardegg.com