Gründung der Plattform AustriaDesignNet: Gemeinsam für österreichisches Design!

Erstmalig vereinigen sich die wichtigsten österreichischen Design-Initiativen und Institutionen – darunter auch designaustria – zu einer gemeinsamen Plattform der AustriaDesignNet.

Am 31. August 2012 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz die Gründung der AustriaDesignNet verkündet, die sich aus Österreichs wichtigsten Design-Initativen zusammensetzt: Creative Industries Styria, designaustria, designforum Wien, MAK und der Vienna Design Week.

AustriaDesignNet nimmt es sich zum Ziel österreichisches Design bei großen, internationalen Veranstaltungen gemeinsam zu vertreten, die Energien und Netzwerke zu bündeln, um mit akkordierten Aktivitäten zu reüssieren.

AustriaDesignNet versteht sich als offene Plattform, die weitere österreichische Design-Initiativen einlädt, sich zu engagieren und einzubringen.
Die unterschiedlichen Identitäten der einzelnen Initiativen und Institutionen bleiben erhalten, aber das gemeinsame Interesse steht im Vordergrund:
Österreichisches Design international noch stärker als bisher zu präsentieren.

Der erste internationale Auftritt von AustriaDesignNet findet von 6. bis 16. September 2012 im Rahmen von World Design Capital Helsinki 2012 statt.

www.austriadesign.net

sise_adn

AustriaDesignNet (v.l.n.r.): Alexander Szadeczky (Designforum Wien), Christoph Thun-Hohenstein (MAK), Tulga Beyerle (Vienna Design Week), Barbara Tscherpe (Creative Industries Styria), Josef Mandl (BMWFJ), Sabine Pümpel (aws), Severin Filek (designaustria), Martin Foessleitner (designaustria), Lilli Hollein (Vienna Design Week), Thomas Geisler (MAK), Helmut Döller (Außenwirtschaft Austria)
© Teresa Steiner / ABC Ana Berlin Communications