PolychromeLAB®

In den Tiroler Bergen kam der begeisterte Outdoor-Sportler, Textilbetriebswirt und Designer Michele Stinco, Mitglied von designaustria, auf die Idee, ein Material mit neuartigen Eigenschaften und hohem Tragekomfort zu entwickeln und dieses für Funktionsbekleidung einzusetzen. Es wurde eine Erfolgsgeschichte daraus.

Das Projekt polychromeLAB® entstand in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Kooperationspartnern und wurde noch im Experimentierstadium durch die Förderprogramme aws impulse XS und XL unterstützt. Dank seiner speziellen Struktur wärmt oder kühlt das Dreilagen-Laminat durch Lichtabsorption bzw. Lichtreflexion, je nachdem, ob die schwarze oder die silberne Seiten außen getragen wird. In Labor- und Praxistests lässt es diesbezüglich herkömmliche Laminate weit hinter sich zurück. Das Material ist in der Lage, einen Wärmeausgleich im Ausmaß zwischen zwei und fünf Grad herbeizuführen; es unterstützt dadurch den Körper effektiv bei der Temperaturregulation und erspart unter Umständen eine zusätzliche Bekleidungsschicht. Zudem ist polychromeLAB® 100% wasserdicht und winddicht und verfügt über eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit, so dass Schweiß gut nach außen entweichen kann. Auch für Komfort ist gesorgt: Das Material ist angenehm weich, extrem leicht und textil im Griff; die hohe Elastizität garantiert absolute Bewegungsfreiheit.

In der Branche ist man bereits auf polychromeLAB® aufmerksam geworden. Es wurde mit dem renommierten ISPO Brandnew Award für die spannendste Produktneuheit 2012 ausgezeichnet und holte sich darüber hinaus eine Nominierung zum Staatspreis Design 2011, den OutDoor Industry Award und Gold beim iF material design award. Im Herbst 2012 wird das PolychromeLAB2677 in den Tuxer Alpen in Betrieb genommen, wo Testergebnisse über die Dauer eines Jahres aufgezeichnet und analysiert werden.

www.polychromelab.com

ip_bw/polychromelab

polychromeLAB®, © Michele Stinco