Circle 00005 (r=5): Die Ästhetik nachhaltiger Gestaltung

Sustainable Design ist keine von Fragen der Ästhetik dominierte Bemühung, sondern eine grundlegende Neukonzipierung und -gestaltung von Objekten, Produkten oder Servicesystemen in Hinblick auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Doch ohne das Wissen um die Bedeutung symbolischer und ästhetischer Attribute wird Sustainable Design sich schwer etablieren können.

Der ExpertsCluster Sustainable Design bei designaustria bringt am
12. Dezember 2012 im designforum Wien eine Diskussionsveranstaltung zum Thema.

Von den antimodernistischen ästhetischen Präferenzen der Alternativbewegung der 1970er/80er Jahre hat sich grünes Design nur teilweise emanzipiert, gleichzeitig werden Erwartungen an ökologische Anmutung gezielt für nicht nachhaltige Lösungen missbraucht. Der Circle 00005 will einen Diskurs zur Ästhetik nachhaltigen Designs anregen und wird sich nicht zuletzt mit Fragen der Authentizität, der Reduktion und dem Phänomen »Green Washing« auseinandersetzen.

Gäste:
Martina Fineder, Designforscherin, Wien · Reinhard Herok, Marketing, Gugler cross media, Krems · Angie Rattay, selbständige Grafik-Designerin, Gründerin Neongreen Network eV., Wien

Moderation: Harald Gründl, Designtheoretiker und Vorstand des IDRV, Designer (EOOS), Wien

Einladung

ip_ecsd

Circle 00005 (r=5): Die Ästhetik nachhaltiger Gestaltung

12. Dezember 2012, designforum Wien im MQ,
Museumsplatz 1,
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.idrv.org