designaustria-Mitglieder auf der ORGATEC

Auf der diesjährigen Messe Orgatec (Modern Office & Object), die Ende Oktober in Köln über die Bühne ging, waren mehrere Mitglieder von designaustria erfogreich vertreten:

EOOS präsentierte zwei neue Büromöbelserien für den großen deutschen Möbelproduzenten Walter Knoll, mit dem das Wiener Designstudio schon eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Der mit raffinierten Details versehene »Lead Chair« ist das Ergebnis von fünf Jahren Entwicklung. Der Bürostuhl hat zwei Gesichter: Von vorne fällt die weiche abgesteppte Polsterung ins Auge, im Profil präsentiert er sich jedoch schlank und glatt. Sitzfläche, Armlehnen und Untergestell gehen perfekt abgestimmt ineinander über, wobei die gut sichtbare Mechanik gleichwertiger Teil der Formensprache ist. Die Platte des neuen Konferenztisches »Keypiece« scheint auf vier hellen Trägern zu schweben; die Innenseiten der Tischbeine und des Rahmens liegen hingegen im Dunkeln. Dieses Spiel mit Licht und Schatten hat einen ganz funktionellen Grund: Die schwarzgrauen Plastikschalen an den Innenseiten lassen sich abnehmen und verbergen Kabeln.
www.eoos.com

Auch der in Oberösterreich und Deutschland stationierte Designer Martin Ballendat war prominent auf der Orgatec vertreten. Der ägyptische Konzern Mobica hat sich als größter Büromöbelhersteller des Nahen Ostens dafür entschieden, mit ihm eine groß angelegte Designoffensive in Europa zu starten. Ballendat hat für den europäischen Ableger Mobica + sieben innovative Produkte entwickelt, darunter die mobile EDV-Station »Nomado« mit ausfaltbaren Arbeits- und Regalflächen und integriertem Wire-Management und Beleuchtung. Roll- und staffelbar, vereint das Möbel intelligent auf kleinstem Raum alles, was am Arbeitsplatz benötigt wird. Der Designer war auch für die Gestaltung des 300 m2 großen Messestandes und den Werbeauftritt verantwortlich und verwirklicht das Engineering aller Entwürfe. www.ballendat.de

ip_bw/mitglieder

EOOS: Konferenztisch »Keypiece«

Martin Ballendat: Büromöbel »Nomado«