Österreichischer Kunstpreis 2012 an Winfried Opgenoorth

Die Künstlerinnen und Künstler, die mit dem Österreichischen Kunstpreis 2012 ausgezeichnet werden, stehen fest. Der mit Euro 12.000,– bzw. Euro 15.000,– (für die Sparte Film) dotierte Preis wird heuer in den Sparten Bildende Kunst, Künstlerische Fotografie, Film, Literatur, Kinder- und Jugendliteratur, Musik sowie Video- und Medienkunst vergeben.

Neu hinzu kommt erstmals der Österreichische Kunstpreis für Kulturvermittlung. Die feierliche Überreichung der Kunstpreise findet am 29. Jänner 2013 um 19.30 Uhr in der Wiener Hofburg statt. Bundesministerin Dr. Claudia Schmied wird die Preisüberreichung gemeinsam mit Bundespräsident Dr. Heinz Fischer vornehmen.

Winfried Opgenoorth, Mitglied von designaustria und illustria, geboren 1939 in Düsseldorf, ist diesmal der Preisträger in der Sparte Kinder- und Jugendliteratur.
Er absolvierte eine Ausbildung zum Tiefdruckretuscheur, 1958–1961 Grafik-Design-Studium an der Werkkunstschule Düsseldorf. Er arbeitete als Pressezeichner, Reinzeichner und als Grafiker in einem Redaktionsbüro, einer Glasveredelungs-fabrik, einem Aluminiumwerk und einer Werbeagentur. Zwei Jahre lang malte er für einen Schweizer Verlag Glückwunschkarten. Seit 1972 freischaffender Grafiker und Maler in Wien (Schulbücher, Werbegrafik, Theaterplakate). 1979 zeichnete er sein erstes Bilderbuch »Hokuspokus in der Nacht« von Mira Lobe, mit der ihn eine jahrelange intensive Zusammenarbeit verband. Seither illustrierte Opgenoorth über 70 Kinderbücher namhafter AutorInnen und erhielt dafür zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. den Österreichischer Kinderbuch-Illustrationspreis in den Jahren 1981, 1982, 1986, 1987 und 1988.

Wir gratulieren!

PS: »Die Presse« über Kinderbuchillustration am 6. Jänner 2013: http://diepresse.com

ip_illustria/web

Winfried Opgenoorth/Mira Lobe: »Hokuspokus in der Nacht«, © www.kibu-retop.at/winfried