Vortrag von Andreas Koop über »Schrift und Macht«

Die tga (Typographische Gesellschaft Austria) und designaustria bringen den deutschen Grafiker Andreas Koop mit seinem Vortrag über »Schrift und Macht« nach Wien.

Andreas Koop ist Grafik-Designer und führt seit 1995 ein vielfach ausgezeichnetes Büro in Rückholz im Allgäu. Er ist auch als Autor, Dozent und Designforscher tätig (designaustria-Buchreihe |design|er|leben|). Dabei bewegt er sich im Spannungsfeld von Zeitgeschichte, Gesellschaft, Politik und Design.

In seinem Vortrag geht Koop auf die Verwendung von Schrift zum Ausdruck von Macht ein: Schrift ist mehr als ein ästhetisches Phänomen – sie ist zugleich Aussage. Sie kann programmatisch sein, revolutionär, restaurativ. Faszinierend und unerwartet ist dabei, wie stark Traditionsstränge wirksam werden. Dies zeigen die historischen Herrscher eindrucksvoll. Analytisch, komparativ und experimentell wird die Rhetorik der Schrift und das Zeremoniell der Typografie untersucht, aber auch das Bild des Staates heute und die Gegensätze zu Macht.

Einladung

Buchpublikationen:
Die Macht der Schrift. Eine angewandte Designforschung, (Niggli 2012)
NSCI – das visuelle Erscheinungsbild der Nationalsozialisten 1920–1945 (Hermann Schmidt Verlag)

www.typographie.at

ip_tga

© www.designgruppe-koop.de

Vortrag Andreas Koop

13. März 2013, designforum Wien im MQ
Museumsplatz 1
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

http://typographischegesellschaft.at