DA-Mitteilungen 1.14 über Ausbildung & Vermittlung, Graphic Novels und den Joseph Binder Award 2014: jetzt online!

Der große Schwerpunkt dieser Ausgabe ist dem Thema Ausbildung & Vermittlung gewidmet. Engagement, Praxistauglichkeit und Qualität österreichischer Design-Ausbildungsstätten können sich sehen lassen.  Wir danken den AutorInnen  James Skone (Angewandte),  Florian Halm (Donau-Universität),  Harald Begusch (Graphische),  Karl Stocker (FH Joanneum),  Manuela Kliemstein (FH Salzburg/Campus Kuchl),  Karin Hirschberger (New Design University) und Elisabeth Pichler (Werbe Akademie) für ihre wertvolle Einblicke gewährenden Beiträge und wissen es zu schätzen, dass zahlreiche Lehrende an diesen Ausbildungsstätten unsere Ziele auch durch eine Mitgliedschaft bei  designaustria unterstützen.

»Komm, mach mit!«, fordert das kecke bebrillte Dirndl den feschen jungen Mann in Lederhosen auf, der vor seinem Laptop sitzt. Überrascht dreht er sich um. »Ist’s schon so weit?« fragt er. Ja, höchste Zeit! – Wofür? 
Den Joseph Binder Award 2014!

Den Auftritt des von designaustria international ausgeschriebenen Wettbewerbs für Grafikdesign und Illustration, der heuer in die zwölfte Runde geht, haben diesmal die Typejockes gestaltet, die beim JBA12 eine Auszeichnung für ihr Corporate Design für die Firma Wäscheflott gewonnen haben. Bei ihrem Sujet für den JBA14 haben sie sich von den Tourismus-Plakaten Joseph Binders der 1930er- und 1940er-Jahre inspirieren lassen. 
Ab sofort wird jedes Jahr ein anderes Team die visuelle Kommunikation für den JBA gestalten. Voraussetzung: eine Arbeit in der Shortlist beim Vorbewerb und eine Mitgliedschaft bei designaustria. Noch bis 31. März 2014 ist die Einreichung zu Early-Bird-Tarifen möglich; wer es bis dahin nicht schafft, hat bis 31. Mai Zeit. DA-Mitglieder profitieren zudem von reduzierten Einreichgebühren. Und Icograda-Präsidentin Iva Babaja hat ihre Teilnahme in der Jury zugesagt. 
Wir freuen uns auf viele tolle Beiträge von euch auf www.designaustria/jba14!

Ein weiteres Highlight in diesem Heft ist ein Interview mit dem Illustrator und Musiker Alexander Strohmaier, dessen Graphic Novel »Wild Boy« am 20. März 2014 bei Luftschacht erscheint (Buchpräsentation im PULSE in Wien-Neubau). Die Beliebtheit des Genres Bilderroman hat in den letzten Jahren auch im deutschsprachigen Raum stark zugenommen. Angelehnt an seine eigene Biografie vermittelt uns der Zeichner mit prägnanten Bildern und knappen Texten das Lebensgefühl der 1970er- und 1980er-Jahre.

Jetzt hier auch online!

tk_da