Nachrufe: Guy Schockaert und Karl Straubinger

Am 11. Jänner 2013 verstorben ist der belgisch Typograf, Buchgestalter und Grafikdesigner Guy Schockaert (1949–2013).

Er war von 1997 bis 1999 Präsident des Weltdachverbandes Icograda und von 1993 bis 2001 in dessen Vorstand aktiv. Sein Schaffen markiert 40 Jahre Arbeit für Industrie- und Kulturinstitutionen mit seinem Büro Ad hoc Design. Mit seiner Professionalität, seiner Leidenschaft für Typografie und seinem Interesse an neuen Techniken stellte sich Schockaert mit »Strenge und Gefühl« in den Dienst der Botschaft. Er gehörte zu den Initiatoren von Design for the World, einer Organisation, die nach Gestaltungslösungen für humanitäre Probleme sucht. 2007 wurde Schockaert mit dem Icograda President’s Award ausgezeichnet. In seinem letzten E-Mail-Gruß schrieb er am Tag seines Todes an seine Weggefährten: »I left our world this morning convinced that a paradise exists somewhere for graphic designers.«

Siehe dazu auch: www.graphicart-news.com

Karl Straubinger (1938–2012)

Der knapp vor Beginn des Zweiten Weltkriegs in Wels geborene Karl Straubinger erlebte als drittes von fünf Kindern eine entbehrungsreiche Kindheit. Schon in der Grundschule wurden seine Lehrer auf sein außergewöhnliches Zeichentalent aufmerksam und so kam er auf die HTL Goethestraße in Linz, wo er zum Werbe- und Gebrauchsgrafiker ausgebildet wurde. Von dort aus ging er 1960 nach Wien an die Meisterklasse an der »Graphischen«. Nach seinem Diplom 1961 arbeitete er als Werbegrafiker für Eumig und Magnesit. 1970 machte er sich selbständig und war bis zu seiner Pensionierung 1998 mit seinem eigenen Atelier als Grafikdesigner erfolgreich. Zu seinen Kunden zählten vor allem Tourismus- und Reiseunternehmen, die er zum Teil über viele Jahre betreute, darunter Airtour Austria, Austrobus/Dr. Richard, Air India, Blaguss, Majestic Imperator, ÖAMTC Reisen, South African Airways, Sabtours, Springer Reisen, Union Reisen, das Österreichische Verkehrsbüro und Wagons-Lits. Aber auch Palmers, die OMV, Leica/Leitz und die Zuckerbäckerei Heiner waren unter seinen Auftraggebern. Schon in den 1960er-Jahren entdeckte er seine große Liebe zu Afrika, wohin der begeisterte Fotograf bis ins Alter immer wieder Reisen unternahm. Für einige seiner Kunden war der Grafikdesigner und Kenner des Schwarzen Kontinents in den 1970er- und 1980er-Jahren daher auch als Reiseleiter tätig. Karl Straubinger war langjähriges Mitglied von designaustria und als Kassenprüfer aktiv.

Werdegang Straubingers.

ip_bw/da

Guy Schockaert

Arbeiten von Karl Straubinger