Typo Berlin 2013: »Touch«

Gute Gestaltung macht Produkte und Dienstleistungen liebenswert. Neben allen funktionalen Aufgaben gilt Design daher meist dann als besonders gelungen, wenn es berührt. Warum dies so ist, untersucht die nächste Typo Berlin, die vom 16. bis 18. Mai 2013 unter dem Motto »Touch« im Haus der Kulturen der Welt stattfindet.

Drei Tage lang widmen sich Designstars und ExpertInnen aus den Bereichen Kunst, Medien und Wirtschaft in Vorträgen, Diskussionen und Workshops den »anrührenden« Aspekten des Designs. Zugesagt haben bereits zwei der derzeit größten englischen Designtalente: Die erst 27-jährige Kate Moross hat sich in kürzester Zeit mit aufregenden Arbeiten in den Bereichen Illustration, Motion Graphics, Fotografie und Film einen Namen gemacht. Paul Barnes, der bereits für so unterschiedliche Auftraggeber wie Givenchy, Newsweek, den Fernsehsender ABC und Popstar Björk gearbeitet hat, wurde vom Magazin »Wallpaper« als einer der einflussreichsten Designer unter 40 bezeichnet.

Ebenfalls mit dabei: Ken Garland, der sich für nachhaltiges Design einsetzt, Jessica Walsh, die neue Studiopartnerin von Stefan Sagmeister, Anthony Burrill, der Sound und Image u. a. für die British Library zu beeindruckenden 3D-Arbeiten verarbeitet, der junge Berliner Architekt, Rapper und Graffiti-Künstler Van Bo Le-Mentzel, der mit seinen »Hartz-IV-Möbeln« für Aufmerksamkeit gesorgt hat, die Schweizer Dimitri Bruni und Manuel Krebs vom Designbüro Norm, die sich der Buchkunst verschrieben haben und mit selbst entworfenen Schriften arbeiten, und der Markenexperte Simon Manchipp, der mit seiner Agentur SomeOne für das Rebranding unterschiedlichster Auftraggeber sorgt und dessen Sport-Piktogramme für die Olympischen Spiele in London in diesem Jahr weltweit gefeiert wurden.

www.typotalks.com/berlin

bw/ip_typo

Typo Berlin 2013: »Touch«

16. Mai 2013, Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Deutschland

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

http://typotalks.com/berlin