Nofrontiere gibt Betriebsgebiet Liesing ein Gesicht

Die Full-Service Agentur Nofrontiere (Mitglied von designaustria) kreierte Marke, visuellen Auftritt und Leitsystem des Wirtschaftsstandorts in Liesing.

Ein traditionelles Industriegebiet erfindet sich neu: Der »Standpunkt Liesing« im 23. Wiener Gemeindebezirk positioniert sich als nachhaltiger, smarter Betriebsstandort der Zukunft. Für den gesamten Markenentwicklungsprozess, das Corporate Design sowie die Entwicklung eines Leitsystems zeichnet die Wiener Agentur Nofrontiere Design GmbH verantwortlich.

Das markante Logo erhöht die Identifikationsmöglichkeit mit dem »Standpunkt Liesing«: Es setzt sich zusammen aus einem L (für Liesing) sowie einem Punkt, der den »Standpunkt« repräsentiert. Auf symbolischer Ebene kann das Logo als abstrahiertes menschliches Gesicht interpretiert werden, das dem Betriebsgebiet sein Profil verleiht.

Ergänzend zu den klassischen Elementen des Corporate Designs entwickelte Nofrontiere ein Verkehrsleitsystem, das mit sechs Tafeln Orientierung im Gebiet erleichtert und ihm optisch eine stimmige Außenwahrnehmung verleiht. Auch architektonisch wird die neue Markenidentität greifbar: Ein rotes, aus Containern gebautes, 13 Meter hohes »L« ragt direkt bei der U6-Station Perfektastraße empor und macht das Betriebsgebiet Liesing von weitem sichtbar. Ein verglaster Ausstellungscontainer gibt Einblick in das aktuelle Geschehen am Standpunkt Liesing.

ip_pa

Landmark Standpunkt Liesing, © Nofrontiere