Ausstellung »Sommerliche Aquarelle«

Seit 24. August sind im KULTUR•PUNKT HARDEGG, der kleinsten Galerie in der kleinsten Stadt Österreichs, Bilder von da-Mitglied Rosi Grieder-Bednarik zu sehen.

Die Aquarelle und einige großformatige Acrylbilder in Aquarelltechnik sind im Lauf von 25 Jahren im Wein-/ Waldviertel, in Südmähren, bei Malreisen in die Schweiz und weiter entfernte Ländern entstanden: kühle Berglandschaften mit Gletschern und Gipfeln, die mit ihrer Höhe von über 3000m in die Wolken ragen, südliche Landschaften mit Blick aufs Meer, auf Weinberge, Olivenhaine und unter der Hitze dörrende Hügelketten, und nicht zuletzt ländlich-vertraute Landstriche aus der Nachbarschaft.

Die Ausstellung ist bis 15. September an den Wochenenden von 10–12 und 15–17 Uhr zu besichtigen, anschließend vom 16.–20. September wochentags vom 15–17 Uhr. Gegen Voranmeldung per E-mail können auch individuelle Besuchstermine vereinbart werden.

Am 6. bis 9. September betreut Rosi Grieder-Bednarik die Hardegger Aquarellmalgruppe. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Galerie, gemalt wird in und um Hardegg. Gäste, die sich kreativ beteiligen wollen, sind herzlich willkommen, Anmeldung und Infos auf der Website.

Von 12.–15. September stellt Rosi Grieder-Bednarik ihre Bilder an der artview Vienna, der 2. Kunst und Kulturmesse in den Blumengärten Hirschstetten in 1220 Wien, Quadenstraße 15, aus – daher ist die Galerie in Hardegg an diesen Tagen geschlossen.

© Rosi Grieder-Bednarik, Breithorn, Zermatt,
Acryl, 70/100 cm

© Rosi Grieder-Bednarik, Olivenhain auf Zakynthos,
Aquarell, 50/70 cm

© Rosi Grieder-Bednarik, Allee bei Slavonice, CZ,
Aquarell, 50/70 cm