Messe »Design Linz«

Vom 19. bis 22. Mai fand heuer erstmals die internationale Fach- und Publikumsmesse »Design Linz« statt. 130 Aussteller aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen, der Schweiz, Tschechien und Ungarn präsentierten sich einem interessierten Publikum. Rudolf Greger, Geschäftsführer von GP designpartners und Vorstandssprecher von designaustria, eröffnete gemeinsam mit Thomas Ziegler, geschäftsführender Direktor des Design Centers Linz, Peter Lindpointner, Geschäftsführer der Messen CMW, LA Bernhard Baier und GR Karl Reisinger die Messe.

»Linz spielt als Wirtschafts- und Industriestandort eine große Rolle. Wir wollen Bewusstsein für Design als Antriebskraft für wirtschaftliche Entwicklung und kommerziellen Erfolg schaffen. Österreich wird 2014 der Designknotenpunkt Europas. Der jährliche European Design Business Dialogue fand heuer zum zweiten Mal in Wien statt, Graz ist UNESCO City of Design und Wien wird BEDA City of Competence für Design Business. Das sind schöne Auszeichnungen, die aber auch bedeuten, dass wir die Innovationskraft von Design nutzen und ausbauen müssen. Eine regelmäßig stattfindende Messe zum Designdienstleistungsbereich in Linz würde das Bild der Stadt als dynamischer Wirtschaftsraum komplettieren.« erklärt Rudolf Greger sein Engagement.

Design verbindet Know-how mit unkonventionellen, kreativen Lösungsansätzen. So entstehen innovative Produkte, Dienstleistungen und Prozesse, die das Leben der Menschen vereinfachen und das Lebensgefühl verbessern. »Design: Schlüsselfaktor für wirtschaftlichen Erfolg« – so lautete demnach auch der Titel seines Vortrags am Donnerstag vor dem Fachpublikum. Samstag und Sonntag gab es dann noch zwei Vorträge für die interessierten Besucher. »Design: Strategie zur Unternehmens- und Markenentwicklung« und »Design: Das Leben der Menschen erleichtern«.

»Als eines der führenden Design-Unternehmen Österreichs war es für uns von GP designpartners selbstverständlich, dieses Forum zu nutzen. Anhand der Duschbadewanne twinline 2 und der Dampfdusche body & soul, die wir gemeinsam mit Artweger entwickelt haben, konnten wir auch sehr deutlich zeigen, was wir meinen, wenn wir davon sprechen, durch Design das Lebensgefühl der Menschen zu verbessern.« Ein Höhepunkt der Messe und ein weiteres Beispiel für herausragendes Design war eine besondere Präsentation: Rudolf Greger und Clemens Auer, Designer bei GP designpartners fieberten gemeinsam mit Thomas Fitzinger, Geschäftsführer der CHILL pool + spa gmbh der Enthüllung des CHILL-Pools entgegen. Unter dem Motto »pools to get reloaded« wurde die Weltneuheit den Messebesuchern vorgestellt. Clemens Auer: »Der Pool war eine wunderbare Herausforderung. Wir durften gemeinsam mit CHILL den ersten Edelstahl-Outdoorpool der Welt gestalten! Ein schönes Beispiel für die Innovationskraft von Design.«

Mit der Design-Night am Freitag fiel der Startschuss für die Besuchertage. Ein aufregendes Rahmenprogramm mit einer Modenschau, der Verleihung des Alpine Interior Awards und Live-Musik wurde gute Stimmung gemacht. Am Samstag und Sonntag öffneten sich die Tore des Design Centers Linz für die Design affinen Besucher. Rudolf Greger zieht ein positves Resümee. »Die Messe war für uns ein schöner Erfolg. Wir konnten das Designbewusstsein der Menschen steigern und erhielten durch Gespräche mit begeisterten Nutzern der twinline von Artweger die Bestätigung, dass wir mit unserem Design auf dem richtigen Weg sind. Wir freuen uns auf nächstes Jahr. Die Design Linz ist ein wichtiger Puzzlestein auf dem Weg Österreichs zum European Designhub 2014. Wir wollen diesen Weg aktiv und erfolgreich mitgestalten.«

http://gp.co.at
www.chill-pool.com

Design Center linz

Heuer war GP designpartners der einzige Designdienstleister auf der Design Linz. Für nächstes Jahr wünschen wir uns, dass mehr DesignerInnen ihre Dienstleistungen der Wirtschaft präsentieren.

Bei der Enthüllung (Weltpremiere!) des CHILL-Pools …