IDRV im MAK DESIGN LABOR

Das Institute of Design Research Vienna (IDRV) hat in den vergangenen Monaten das MAK bei der Entwicklung und Umsetzung des MAK DESIGN LABOR begleitet. Die semipermanente Neuaufstellung der ehemaligen Studiensammlung wurde im Mai 2014, anlässlich des 150 Jahr-Jubiläums des Hauses, eröffnet.

Die Aufgabe bestand in der kuratorischen Beratung. Wichtig war es, die reichen Bestände des MAK in neue Zusammenhänge zu stellen. Lebensnahe Themenbereiche (Produzieren / Kochen /Essen und Trinken / Sitzen / Kommunizieren u.a.) stellen die Schnittstelle zwischen musealer Forschung und alltäglicher Erfahrung her.

Gemeinsam mit dem MAK wurde auch das dynamische Vermittlungskonzept konzipiert. Im Zentrum standen Fragen wie:

  • Was hat Design mit Kunst zu tun?
  • Was essen wir in der Zukunft?
  • Was ist morgen ein Statussymbol?
  • Ist lokales Produzieren eine tragfähige Alternative?
  • Wofür wird meine Generation in 100 Jahren gelobt?

Als Ergänzung und Kontrastierung der kunst- und designhistorischen Betrachtungen in der Ausstellung hat das IDRV Interventionen zum Thema »Positiver Wandel« entwickelt. Darunter soll der gemeinsame Aufbruch in eine sozial und ökologisch zukunftsfähige Gesellschaft verstanden werden. Themen sind etwa: Produktion, Geschlechterdemokratie, Ernährung und Pflanzenvielfalt, Kreislaufwirtschaft, Klimaauswirkungen, Globalisierung, Wissensdemokratisierung, Lebensstil. Bereiche, die aus einem offenen Designbegriff generiert sind und nicht nur für Gestalterinnen und Gestalter wichtig werden.

Das IDRV ist designaustria-Mitglied und Gründungsorganisation des DA-ExpertsCluster Sustainable Design.
Alle, die einen aktiven Beitrag zum Thema Sustainable Design leisten möchten, sind willkommen !

tk_idrv