Buchtipp: »Gooool do Brasil – Kartografie einer nationalen Leidenschaft« von Alois Gstöttner

Auch nach der Fußball-WM ist der Futebol in Brasilien unendlich viel mehr als ein von englischen Akademikern niedergeschriebenes Spiel mit 22 Protagonisten und einem Ziel.

DA-Mitglied, Fotograf und Journalist Alois Gstöttner zeichnet mit seinem Buch »Gooool do Brasil« eine alternative Kartografie dieser nationalen Leidenschaft. Der Autor entdeckt die verborgenen Seiten von Futebol und die facettenreiche Liebe zum »schönen Spiel«, nicht nur auf den staubigen Bolzplätzen und in den Stadien der Millionenmetropolen, sondern auch in Dutzenden Gesprächen. Mit Sócrates, dem charismatischen Kapitän der Seleção von 1982, spricht er über die Militär­diktatur und seine Demokratiebewegung. Mit dem Schiedsrichter Dourado unterhält er sich im Sanitärbereich einer Umkleidekabine über die Herausforderungen des Regelwerks. Mit der Schönheitskönigin Larissa redet er über ihre Teilnahme am exotischsten Fußballturnier der Welt und mit Paulinho, einem Häftling in der Strafanstalt in Guarulhos, über Freiheit.

Ballesterer: »Ein Lichtblick unter den Publikationen zur Weltmeisterschaft. Facettenreich und charmant enführt der Autor in die unbekannte Welt des brasilianischen Fußballs. Großartige Bilder!«

»Gooool do Brasil – Kartografie einer nationalen Leidenschaft«
Text und Fotos: Alois Gstöttner
176 Seiten, 17×22 cm, 86 Abbildungen
ISBN: 978-3-200-03492-1
Verlag Club Bellevue

tk_da