Inclusive Design für das neue Caritashaus in Wien: Barrierrefreie Leitsystemen von Büro Bauer

Im neu eröffnete  Caritashaus  am Wiedner Gürtel ummittelbar beim Wiener Hauptbahnhof finden Obdachlose neben Essen und medizinischer Versorgung generellen  Support. Sich wohl zu fühlen und rasch zurecht zu finden, gelingt im hellen, freundlichen Innenraum mit dem einfachen Informationssystem.

Es ist bereits das zweite Projekt für die Caritas Wien, wofür das interdisziplinäre Designbüro und DA-Mitglied buero bauer ein prägnantes Leit- und Orientierungssystem konzipiert hat.

Das  konsequent reduzierte Informationsdesign im Caritashaus erleichtert hilfsbedürftigen Menschen den selbstverständlichen Zugang zu den Angeboten des Tageszentrums auf drei Ebenen. Die vorrangig piktogramm-basierte Zeichensprache nimmt darauf Rücksicht, dass Personen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen sich auch gut zurechtfinden. Gezielt eingesetztes warmes, intensives Gelb in Kombination mit den Holzstrukturen der Möblierung unterstützt das Wohlbefinden und Sicherheitsgefühl  an diesem Rückzugsort für AußenseiterInnen unserer Gesellschaft. Mit diesem Projekt baut das buero bauer seine Kompetenz im Bereich »Inclusive Design«  weiter aus. Mit der Inititiative INCLUDE startete das Kommunikationsbüro mit Sitz in Wien im letzten Jahr eine neue Plattform, die darauf abzielt, interdisziplinär den Austausch, das Bewußtsein und Wissen zu Inclusive Design in Architektur, Baukultur und Gesellschaft zu vertiefen.

buero bauer

tk_da