Friedrich Eisenmenger, 12. März 2006

Unser Kollege und Freund Friedrich Eisenmenger ist am Sonntag, dem 12. März 2006, nach langer, schwerer Krankheit im Allgemeinen Krankenhaus in Wien verstorben. Am 6. April wäre er 65 Jahre alt geworden.

Friedrich Eisenmenger hat die Komplexität und Bedeutung von Corporate Design frühzeitig erkannt und gilt als deren Begründer in Österreich. Seine Weitsicht für die Entwicklung dieses Berufszweiges war und ist für Generationen von Gestaltern unseres Landes richtungsweisend. Friedrich Eisenmenger war Absolvent der Hochschule für angewandte Kunst und Staatspreisträger. Seit 1970 spezialisierte er sich auf Corporate Design und Corporate Identity. Im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit entwickelte er rund 250 Erscheinungsbilder, darunter für Austrian Airlines, Bankomat, die Österreichische Nationalbank, das Verkehrsbüro, Humanic, Semperit, Kapsch, die Länderbank und den ÖAMTC. Er unterrichtete zehn Jahre lang an der Hochschule für angewandte Kunst Typografie und Corporate Design und übernahm 1998 die Leitung der Fachausbildung für Grafik-Design an der Werbeakademie in Wien, die er zu internationaler Anerkennung geführt hat. Sowohl seinen SchülerInnen als auch seinen jüngeren KollegInnen vermittelte er die Bedeutung von Qualität in der gestalterischen Arbeit und beruflichem Selbstverständnis. Seine Energie ist aber auch in die Erarbeitung theoretischer Konzepte und berufsrechtlicher Informationen geflossen. Friedrich Eisenmengers Engagement bei Design Austria sucht seinesgleichen. Als Autor des Bereiches Grafik-Design der DA-Honorar-Richtlinien und zahlreicher berufsrechtlicher Schriften hat er uns ein unschätzbares Kompendium hinterlassen, auf dem wir auch in Zukunft aufbauen können. In den letzten Jahren widmete er sich der Entwicklung des Honorarberechnungs- und Jobverwaltungsprogrammes JobMan®.

Als Vizepräsident und Vorstandsmitglied ist er uns über Jahrzehnte mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wir haben ihm viel zu verdanken.

Um Friedrich Eisenmenger trauern seine Frau Ute, seine Tochter Nina und sein Sohn Dieter.