MAK: ELIGIUS-PREIS 2016 »Schmuck in Österreich«

Zeit
07. 09. 2016, 10:00 – 25. 09. 2016, 18:00
Ort
MAK FORUM
Stubenring 5
1010 Wien → Karte anzeigen
Kosten
Normal 9,90 EUR | Ermäßigt 7,50/8,– EUR | Familienticket 13 EUR
Eintritt frei jeden Dienstag 18:00–22:00 Uhr
Info

Eröffnung: Dienstag, 6. September 2016, 19:00 Uhr

Mit der Ausstellung »ELIGIUS-PREIS 2016. Schmuck in Österreich« bietet das
MAK in Kooperation mit dem Traklhaus zum dritten Mal einen Einblick in die
zeitgenössische österreichische Schmuckszene. Der Eligius-Preis für Körper-
schmuck und Schmuckobjekte, der vom Land Salzburg vergeben wird und
2005 ins Leben gerufen wurde, ist die einzige Auszeichnung für zeitgenössischen
Schmuck in Österreich.

Die Ausstellung der PreisanwärterInnen wurde im Juni/Juli 2016 in Salzburg
erstpräsentiert. Für die Ausstellung im MAK eine konzentrierte Objektauswahl.
Diese zeigt neben den Arbeiten der diesjährigen Preisträgerin Lena Grabher
neue Werkgruppen von Sonja Bischur, Susanne Blin, Petr Dvorak, Ursula
Guttmann, Andrea Maxa Halmschlager, Paul Iby, Beatrix Kaufmann, Viktoria
Münzker, Eva Petrič, Konstanze Prechtl, Ulrich Reithofer, Bernhard Stimpfl-Abele.

(c) Lena Grabher