150 Jahre Angewandte: Ausstellung »Ästhetik der Veränderung« im MAK

Zeit
15. 12. 2017, 10:00 – 15. 04. 2018, 18:00
Ort
MAK-Ausstellungshallen
Stubenring 5
1010 Wien → Karte anzeigen
Kosten
9,90 € / ermäßigt 7,50 € / Familienkarte 13 €
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis 19
Info

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Universität für angewandte Kunst
Wien taucht die Großausstellung in den Kosmos einer der traditionsreichsten
und gleichzeitig visionärsten kulturellen Hochschulen Österreichs ein.

In zwei Ausstellungsteilen nähert sich die Jubiläumsschau der historisch
gewachsenen Position der Angewandten als führendes Kompetenzzentrum für
künstlerische und wissenschaftliche Bildung und Forschung: Rund 400 Exponate
eröffnen in der unteren MAK-Ausstellungshalle Einblicke in die zahlreichen
Highlights ihrer 150-jährigen Geschichte. Spekulativ und mitunter provokant
skizzieren zeitgenössische Positionen in der oberen MAK-Ausstellungshalle die
Zukunft von Kunst und Bildung vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und
technologischer Umbrüche.

Die Ausstellung wird von Rektor Gerald Bast gemeinsam mit Peter Weibel
(obere Ausstellungshalle) sowie Elisabeth Schmuttermeier, Kustodin MAK-
Sammlung Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv, und Kunsthistoriker Patrick
Werkner, Univ.-Prof., Universität für angewandte Kunst Wien (untere
Ausstellungshalle) kuratiert.