TON: Neuer Kooperationspartner von designaustria

Innerhalb einer Kooperation mit TON wird designaustria in Zukunft TON-Stühle der österreichischen GestalterInnen im designforum Wien nicht nur präsentieren, sondern auch verwenden dürfen. Den Anfang macht Alexander Gufler mit »Merano«. DANKE TON!

TON biegt Möbel an einem Ort, an dem diese einzigartige Technologie seit Mitte des 19. Jahrhunderts angewendet wird. Sie wird dort weiterentwickelt und mit zeitgemäßen Ideen von DesignerInnen vereint. Tische und Stühle verbinden Qualität mit innovativer Formensprache. Die Fabrik für Bugholzmöbel, heute die älteste ihrer Art, wurde 1861 von Michael Thonet in Bistritz am Hostein in Tschechien gegründet. Die Gegend war reich an Buchenwäldern, die nicht nur ausreichend Material lieferten, sondern auch Kosten für Transport und Arbeitskräfte sparten. Das Unternehmen expandierte in die ganze Welt: Bereits zehn Jahre nach der Gründung wurden hier 300.000 Bugholzmöbel jährlich gefertigt. Nach dem Ersten Weltkrieg kam es zur Fusionierung mit Kohn-Mundus und zur Änderung des Namens auf Thonet-Mundus. Der Konzern bestand bis 1940. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Unternehmen verstaatlicht und Thonet 1953 in TON umbenannt wurde (eine Abkürzung, die in der tschechischen Sprache für »Fabrik für Bugholzmöbel« steht). Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs änderte sich die Organisationsstruktur abermals; und seit 1994 ist TON eine Aktiengesellschaft.

Die Produkte des Unternehmens, die eine strenge Qualitätskontrolle durchlaufen und von einem respektvollen Umgang mit der Natur zeugen, werden heutigen Ansprüchen an Erscheinungsbild und Funktionalität mehr als gerecht. Design ist für TON ein Garant, der es möglich macht, die traditionellen Herstellungsprozesse mit zeitgenössischer Formgebung zu verknüpfen. Die Zusammenarbeit mit internationalen DesignerInnen steht auf der Tagesordnung, auch Kreative aus Österreich arbeiten für TON: Aus der Schmiede von Thomas Feichtner stammt der Stuhl »Tram«, Kai Stania hat die Produktfamilie »Moritz«, bestehend aus Stuhl, Armlehnstuhl, Lounge Chair und Barhocker gestaltet, Guggenbichlerdesign den stapelbaren Armlehnstuhl »One«. Auch Alexander Gufler hat bereits mehrere Tische und Sitzmöbel für TON entworfen, darunter den Sessel »Merano«. Die Unterkonstruktion aus Massivholz verbindet sich mit den harmonischen Formen der gebogenen Sitzfläche und Lehne, ohne dass es dafür Schrauben oder Metallteile bedarf.

Eine eintägige designaustria-Exkursion in des Werk von TON ist im Laufe des Jahres geplant. Infos folgen.

www.ton.eu

TON-Stuhl »Merano«, Design by Alexander Gufler

TON-Stuhl »Tram«, Design by Thomas Feichtner Design

Exkursion zur Produktionsstätte von TON: »Take the Tour!«

08. Oktober 2018, Abfahrt von:
designforum Wien
MQ, Museumsplatz 1
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.ton.eu