DA-Zufriedenheitsanalyse

DA-Mitglieder hatten kürzlich die Möglichkeit, im Rahmen einer Zufriedenheits-analyse ihre Meinung kundzutun. Im Auftrag von designaustria überprüften Studierende des Studiengangs Design & Produktmanagement der FH Salzburg die Relevanz des DA-Leistungsangebots:

»Wir haben 1.038 Personen eingeladen, und davon haben 294 mitgemacht. Das ist eine Mitmachquote von sehr erfreulichen 30 Prozent«, erläutert FH-Professor Dominik Walcher, der Leiter der Studie. Walcher, der bei Design & Produktmanagement für den Fachbereich Marketing verantwortlich ist, nennt auch gleich einige statistische Details der Umfrage: 98 der 294 TeilnehmerInnen, das sind 33,3 Prozent, waren weiblich, das Durchschnittsalter lag bei 42 Jahren, wobei die/der Jüngste 22 und die/der Älteste 84 Jahre alt war. »Die meisten TeilnehmerInnen kamen aus Wien, nämlich 173, aus Niederösterreich 21, jeweils 19 aus Oberösterreich und Vorarlberg, 18 aus der Steiermark, der Rest verteilt sich auf die übrigen Bundesländer«, so Walcher. Auch aus dem Ausland (vor allem Deutschland und Schweiz) hatten zwölf TeilnehmerInnen geantwortet. Aufgeteilt nach Fachbereichen hatten bei der Beantwortung des Fragebogens die GrafikdesignerInnen mit 182 die Nase vorn. Des Weiteren machten sich 9 ProduktdesignerInnen, 4 Illustratorinnen und Illustratoren, 16 MultimediadesignerInnen, 16 DesignmanagerInnen, sechs RaumgestalterInnen sowie ein Textildesigner die Mühe, die Fragen zu beantworten.

Relevanz der Leistungen abgefragt
Abgefragt wurde, wie DA-Mitglieder einzelne Leistungen beurteilten, aber auch die Höhe des Mitgliedsbeitrags sowie die individuelle Einstellung zu designaustria. Unter der Frage »Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach die folgenden Leistungen von designaustria?« konnten die TeilnehmerInnen auf einer Skala von eins (nicht wichtig) bis fünf (sehr wichtig) die persönliche Relevanz einzelner Leistungen bewerten. Ganz oben auf der Wichtigkeitsskala steht dabei die Rechtsberatung mit 4,6 Punkten. (…) Eine intensivere Vernetzung der Mitglieder untereinander sowie das Zusammenführen von Designer- und Auftraggeberschaft sind mit 3,99 bzw. 3,98 Punkten zwar eindeutig wichtig, nehmen aber im Vergleich zu den beratenden Funktionen von designaustria eine etwas weniger bedeutsame Position ein, ebenso die Informationsangebote wie die DA-Mitteilungen (3,79), das DA-Magazin (3,60) oder der Newsletter (3,5 ). (…)

Mitgliederzufriedenheit
Auch die Zufriedenheit mit den Leistungen von designaustria wurde mittels einer Skala von eins (nicht zufrieden) bis fünf (sehr zufrieden) abgefragt. Signifikant ist hier, dass die Mitglieder zumeist weniger zufrieden mit den einzelnen Leistungen sind, als sie ihre Wichtigkeit einschätzen. Am zufriedensten sind die Befragten mit der persönlichen Beratung bei berufsbedingten Fragen (4,06). Auch bei der Rechtsberatung (4,0), der telefonischen Beratung (4,0) sowie dem Gründerservice (3,94) herrscht relativ hohe Zufriedenheit. Auffällig ist gerade bei der Rechtsberatung der Unterschied von 0,6 Punkten zwischen Zufriedenheit und Wichtigkeit, war doch die Rechtsberatung mit 4,6 Punkten als wichtigste Leistung von DA genannt worden. Auch die Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung, die mit 4,5 ganz oben auf der Wichtigkeitsskala steht, bekam in punkto Zufriedenheit nur die Note 3,40: »Da könnte man durchaus noch Gas geben«, meint Studienleiter Walcher. (…)

Wunsch nach weiteren Leistungen
Bei der Befragung ergab sich weiters der Wunsch nach zusätzlichen Leistungen von designaustria. So forderten die Teilnehmer mehr Engagement in den Bundesländern – DA sei zu »Wien-lastig «. Ein schärferes Profil nach außen, Öffentlichkeitsarbeit für ein breiteres Publikum sowie ein Berufsgruppenschutz, d. h. eine klare Definition des Berufsbildes (auch rechtlich), wurden eingefordert. Neben einer professionellen und kompetenten Beratung gab es auch den Wunsch nach einem Gründerservice über die Website sowie zeitgemäßeren Formen der Kommunikation wie iPad-Apps oder desktop-Apps. Des Weiteren standen etwa ein Honorarrechner, eine Jobbörse sowie die Vermittlung von Aufträgen auf der Wunschliste der befragten Mitglieder.
Die Höhe des Mitgliedsbeitrags wurde von den Teilnehmern auf einer Skala von eins (zu niedrig) bis fünf (zu hoch) bewertet. Mit einem Ergebnis von 3,95 wird er eher im oberen Bereich wahrgenommen. Im Einzelnen haben den Beitrag 54,8 Prozent als angemessen bewertet, 27,2 Prozent als hoch und 16,7 Prozent als zu hoch. 1,3 Prozent befanden ihn als niedrig bzw. zu niedrig.

Mitglieder stellen designaustria ein gutes Zeugnis aus
Insgesamt herrscht jedoch eine ziemlich hohe Zufriedenheit der Mitglieder mit ihrem Interessenverband, wie die Untersuchung gezeigt hat. Auf einer Skala von eins (stimme nicht zu) bis fünf (stimme voll zu) erreichte die Aussage »Ich bin sehr zufrieden mit DA« den Wert 3,70. »designaustria erfüllt meine Erwartungen voll und ganz« wurde mit 3,4 bewertet, »Ich werde meine Mitgliedschaft in jedem Fall fortführen« mit 3,97. Auch »Ich würde designaustria jederzeit weiterempfehlen« erreichte mit 3,80 einen hohen Zustimmungswert.

(Martina Sperling, gekürzt, Langfassung in den DA-Mitteilungen 2.11)

Ich bin sehr zufrieden mit DA …

Der Mitgliedsbeitrag ist …

Mittelwerte der Zufriedenheit mit den Leistungen von DA