NEU: »Schriften österreichischer DesignerInnen: #28 SOLEIL«

In der Dokumentationsreihe »Schriften österreichischer DesignerInnen« von designaustria ist soeben eine neue Ausgabe erschienen: #28 SOLEIL von Wolfgang Homola.

Soleil ist eine geometrische Sans Serif. Anders als bei vielen Schriften dieser Art sind die Punzen (z.B. bei b, d, p, q, h, n, u) asymmetrisch gestaltet, um der Schrift eine dynamischere Anmutung zu verleihen. Ihre große x-Höhe macht die Schrift auch in kleinen Graden gut lesbar. Mit ihrem umfassenden Zeichensatz und den vielen Schnitten ist sie vielseitig einsetzbar. Der Display-Schnitt Soleil Magic Caps bietet zusätzlich zum monochromen Schnitt auch noch die Möglichkeit, mit zwei Farben zu arbeiten. Im Februar 2019 wurden die Schnitte Black und Black Italic ergänzt und die bisherigen Schnitte (mit erweitertem Zeichensatz und aktualisierten Open-Type-Features) bei Type Together wiederveröffentlicht.

Wolfgang Homola lebt und arbeitet in Wien. 2004 absolvierte er als erster Österreicher eine internationale Ausbildung für Schriftgestaltung (Type Design) an der University of Reading in Großbritannien. Seine Arbeiten haben bei nationalen und internationalen Wettbewerben diverse Auszeichnungen erhalten (u.a. International Society of Typographic Designers, CCA, Joseph Binder Award, Die schönsten Bücher Österreichs).

Die Publikation ist zum Preis von 5,50 Euro (inkl. 10% Ust.) über service@designaustria.at bestellbar. designaustria-Mitglieder bekommen mit den nächsten designaustria-Mitteilungen je ein Exemplar kostenlos per Post zugeschickt.

Übersicht aller Ausgaben der Dokumentationsserie hier