Jurysitzung zum »Staatspreis Design 2019«: Die FinalistInnen stehen fest!

Die Jury hatte in diesem Jahr erneut eine große Aufgabe: 279 Projekte von 216 ProduktdesignerInnen und Unternehmen ritterten um den Staatspreis Design 2019. Wer den Staatspreis Design, die Nominierungen und Auszeichnungen gewonnen hat, wird bei der offiziellen Preisverleihung für geladene Gäste am 25. September 2019 im Wiener MuseumsQuartier verkündet. Zeitgleich wird der Katalog zum Staatspreis Design 2019 vorgestellt und die Ausstellung mit allen nominierten Beiträgen im designforum Wien eröffnet.

Die insgesamt 279 Einreichungen von 216 GestalterInnen, darunter zahlreiche Mitglieder von designaustria sowie viele Nachwuchstalente, aus den Bereichen Produktdesign (Konsumgüter und Investitionsgüter), Räumliche Gestaltung und DesignConcepts bedeuten eine erfreuliche Steigerung gegenüber dem letzten Bewerb vor zwei Jahren: Beim Staatspreis Design 2017 waren es 266 Einreichungen von 205 GestalterInnen.

Die Vielzahl und Vielfalt der Einreichungen bot der Jury einen umfassenden Einblick in das breite Spektrum des österreichischen Designschaffens.
In einem ersten Schritt begutachteten die JurorInnen Ende Mai alle Beiträge online und konnten im Zuge dessen eine Vorauswahl für den zweiten Bewertungsdurchgang treffen, der am 5. Juli 2019 im designforum Wien stattfand. 60 Beiträge von 54 EinreicherInnen wurden im Zuge der Offline-Jurierung begutachtet und diskutiert.

Die Mitglieder der Jury konstatierten den Einreichungen ein durchwegs hohes Qualitätsniveau und wählten 27 Beiträge in die Shortlist. Insgesamt 3 Projekte werden mit einem Staatspreis gewürdigt; 9 Nominierungen kommen zur Vergabe, 12 Projekte (von 18 möglichen) erhalten eine Auszeichnung. In der Kategorie DesignConcepts für noch nicht verwirklichte Produkte und Gestaltungskonzepte kommt ein Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro zur Vergabe, das auf drei Beiträge aufgeteilt wird. Damit konnten alle in der Ausschreibung vorgesehenen Hauptpreise und Nominierungen sowie zwei Drittel der vorgesehenen Auszeichnungen zugewiesen werden.

Download Shortlist
Download Statistik
Download Jurybericht

Jury 2019:
*Thomas Feichtner, Designer, Institutsleiter Industriedesign, FH Joanneum  (A)
*Janina Fey, Head of Product Design / Global brand Gaggenau, BSH Hausgeräte GmbH (DE)
*Nada Nasrallah, Industrie- und Produktdesignerin / soda designers (A)
*Christine Schwaiger, Architektin, Studiengangsleiterin Master Innenarchitektur & visuelle Kommunikation, New Design University (A)
*Kai Stania, Industrie- und Produktdesigner / kai stania | productdesign (A)
*Stefanie Grüssl, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (A) – ohne Stimmrecht
*Karoline Berghuber, MA, MSSc, Austria Wirtschaftsservice GmbH (A) – ohne Stimmrecht

www.staatspreis-design.at
Facebook-Bildergalerie

Credit: BMDW

Die Jury des Staatspreis 2019: v.l.n.r.: Stefanie Grüssl, Kai Stania, Thomas Feichtner, Janina Fey, Nada Nasrallah, Christine Schwaiger, Karoline Berghuber und Projektleiterin Judith Weiß.

Staatspreis Design 2019: »Best of Austrian Design«

26. September 2019, designforum Wien

MQ, Museumsplatz 1
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.staatspreis-design.at