Projekt »1000 Plakate auf volare« – Langzeitarchivierung grafischer Arbeiten

Liebe Grafikerinnen und Grafiker in Vorarlberg!

Das Wirtschaftsarchiv Vorarlberg widmet sich intensiv der historischen Aufarbeitung und Dokumentation des Grafikdesigns in Vorarlberg. Ziel des aktuellen Projekts »1000 Plakate auf volare« ist es, Werbegrafik (Plakate bis zur Größe DIN A0) aus der Zeit von 1950 bis 2000 zu sammeln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Plakate werden im Wirtschaftsarchiv verzeichnet und in Planschränken der Langzeitarchivierung zugeführt. Zudem werden sie gescannt und auf dem Vorarlberger Landesrepositorium volare dauerhaft als Digitalisat gespeichert. Damit wird die Werbegrafik eines halben Jahrhunderts öffentlich sichtbar. Zahlreiche Plakate wurden vom Wirtschaftsarchiv bereits zusammengetragen.

designaustria unterstützt den aktuellen Aufruf an alle Vorarlberger Grafikerinnen und Grafiker, vor allem für die jüngere Zeit vor 2000, Eure grafischen Arbeiten dem Wirtschaftsarchiv bzw. dem Landesrepositorium volare zur Verfügung zu stellen. Euer wertvolles grafisches Schaffen soll damit dauerhaft analog wie auch digital gespeichert und der Nachwelt erhalten bleiben. Auf einen professionellen und wissenschaftlichen Zugang des Archivierens der Bestände wird größten Wert gelegt.

Wie möchten euch bitten, die bestehende Sammlung durch eure Werke zu ergänzen und zu erweitern. Eure Ansprechpartner im Wirtschaftsarchiv Vorarlberg sind bis Ende Oktober 2019 Christian Feurstein (0664/3823575, christian.feurstein@vol.at) oder Gerhard Siegl (0680/4053311, gerhard.siegl@vol.at) (das Archiv hat in der zweiten Augusthälfte urlaubsbedingt geschlossen).

Wir freuen uns, wenn durch Eure Mithilfe Euer Schaffen dauerhaft einer breiten Bevölkerung zugänglich gemacht wird!