Vortrag von Martin Hablesreiter (Honey & Bunny): »food | SUSTAINABLE | design«

Zeit
30. 03. 2020 17:00 – 19:00
Ort
designforum Wien
MQ, Museumsplatz 1
1070 Wien
Karte anzeigen
Kosten
Regulär: 45 Euro
designaustria-Mitglieder & Studierende: 20 Euro
Info

Wir kaufen, bearbeiten und essen Design. Wir verleiben uns Design
ein. Design ist ein Teil von uns.   Essen ist ein alltäglicher kultureller
Akt, der mehr oder weniger nachhaltigen Wertvorstellungen folgt. Jede
Veränderung des Essverhaltens hat Auswirkungen auf das Ökosystem
und sozio-ökonomische Prozesse. Es macht einen Unterschied, ob sich
eine Gesellschaft für eine monotone, zentralisierte, industrialisierte oder
eine biodiverse, vielfältige, nachhaltige Nahrungsmittelversorgung
entscheidet. Es geht um die Frage, wie wir Veränderungen mit unserem
Essverhalten provozieren können. Ernährung ist ein politischer Akt. Was
wir wann wie und warum essen kann unwürdige Arbeitsbedingungen in
Spanien, Bodenerosion in Zentralafrika oder brennende Amazonasflächen
auslösen. Die Frage des täglichen Essens hat nichts mit Diäten, Rezepten
oder Gourmetkritiken zu tun, sondern mit CO ² -Emissionen, Fracking oder
Gentechnologie. Jeder Biss ist Kultur. Jeder Schluck ist Politik. Wir wollen
das Essen als essenzielles politisches Thema in der Mitte der Gesellschaft
positionieren, weil die Aufnahme der täglichen Kalorien nicht nur eine Frage
von Genuss und Geschmack, sondern auch der Lebenseinstellung und Denk-
weise einer Gesellschaft ist.

Anmeldung bis 23. März an projekte@designaustria.at


Kurzbiographie:

Martin Hablesreiter studierte Architektur an der Angewandten und in London,
ehe er ein Jahr lang bei Arata Isozaki in Tokyo arbeitete und 2003 mit Sonja
Stummerer das Atelier honey & bunny gründete. Seit 2005 befasst er sich
intensiv mit Food und Eat Design, eine Arbeit die mit dem Buch „Food Design“
begann. Stummerer/ Hablesreiter schrieben bislang drei Bücher zum Thema,
kuratierten internationale Ausstellungen, sie drehten einen Dokumentarfilm
und sie unterrichten ua. an der NDU. Ihre experimentellen Food Design
Installationen und – Performances waren und sind ua. im Londoner V&A, im
WienerMAK und im Mailänder Pallazzo Triennale, im Superstudio und im Museo
della Scienza zu sehen.

Web