unPOLISHED. Junges Design aus Polen

Einfache Materialien, überraschende Lösungen: Design Made in Poland im Museum für Angewandte Kunst Köln.

Die junge Generation der polnischen GestalterInnen setzt neue Akzente auf der Landkarte des europäischen Designs.

In der Sonderausstellung sind 100 Designobjekte zu sehen, darunter zahlreiche Unikate oder Produkte aus Kleinserien von 20 jungen Gestaltern aus Polen, deren Arbeiten bereits auf internationalen Messen und Ausstellungen zu sehen waren.

Charakteristisch für das zeitgenössische Design in Polen – einem Land, das man eigentlich nicht mit nachhaltigem Design verbindet – ist das Experiment mit einfachen, leicht verfügbaren Materialien, die ungewöhnlich kombiniert oder als Recycling wiederverwendet werden. Die Arbeiten bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen traditioneller Volkskunst und den aktuellen Konsumgewohnheiten unserer globalisierten Welt.
Als Beispiel sei der vielfach ausgezeichnete Hocker »Plopp« genannt, der es bis auf die Biennale in Venedig schaffte. Oder auch das aufgeblasene, herrlich schlichte und packpapierbraune Sofa »Blow« – aus Füllmaterial für große Transporte hergestellt. Und das Radio in Kreuzform: eine Anspielung auf das polnische und erzkonservative »Radio Maria«? Augenzwinkernder Umgang mit dem Begriff »Verkündigung«?

Dauer der Ausstellung: 16. Juli bis 28. August 2011

Weiterw Infos: www.museenkoeln.de

»Plopp« © Oskar Zieata

»BLOW« © Agata Kulik-Pomorska, Paweł Pomorski

»RADIO« © Kosmos Project

unPOLISHED. Junges Design aus Polen

16. Juli 2011, MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln
An der Rechtschule

50667 Köln

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst