»Wien Products« Collection 2011

Die WIEN PRODUCTS Collection ist das Ergebnis einer von der Wirtschaftskammer Wien angeregten Zusammenarbeit traditioneller Wiener Unternehmen mit aufstrebenden jungen DesignerInnen. Die mittlerweile sechste Auflage des Erfolgsmodells reüssiert mit sieben hochklassigen Produktlösungen, darunter auch Arbeiten von designaustria-Mitgliedern.

Organizer »BAGINBAG«
Die Idee zu der Zusammenarbeit von Sophie Doblhoff-Dier www.sophie.mur.at und Robert Horn www.rhorns.com entstand während eines Praktikums der Designerin im Unternehmen R. Horn’s. Ziel war es, einen Organizer für Taschen zu gestalten, der das Wechseln der Handtasche erheblich erleichtert. »Vorgaben gab es keine, aber es war für mich eine logische Konsequenz, die gestalterische Tradition zu berücksichtigen«, erklärt die Designerin ihren Ansatz.

Armreif »Hexagonal Braclet«
»Wir wollten einen Armreif entwerfen, der die Hand nur an drei Punkten berührt«,
so der international renommierte Designer Thomas Feichtner www.thomasfeichtner.com. In Folge entstanden Drahtmodelle, 3-D-Stereolitho-grafien und erste Prototypen aus Silber für A. E. Köchert www.koechert.at.
Der finale, technisch anmutende Armreif ist aus massivem Gold. »Es ist nicht Design als Mittel, um ein Problem zu lösen, sondern es ist einfach nur Design.
Das macht es für mich sehr erfrischend«, so Feichtner.

Glas »Wiener Stutzen«
Ausgangsidee war es, ein archetypisches Pendant zum »Wiener Achterl« von
J. & L. Lobmeyr www.lobmeyr.at zu schaffen: »Ein Glas mit universellem Anspruch, aus dem sowohl Bier als auch ein Sommerspritzer genossen werden kann«, erläutert Tino Valentinitsch www.tinovalentinitsch.com. Entstanden sind letztendlich die »Wiener Stutzen«. Sie sind eine elegante Symbiose aus dem derben, klassischen Bierkrug mit Griff und Wabenmuster und dem grifflosen Stutzen,
der sich aus dem mittelalterlichen Stangenglas entwickelt hat.

Weitere Produkte der Wien Products Collection 2011: www.juicypool.com/wienproducts

ip_wp

BAGINBAG, Sophie Doblhoff-Dier

Hexagonal Bracelet, Thomas Feichtner