Was sind die ExpertsCluster von designaustria?

ExpertsCluster – ECs sind Gruppen von Mitgliedern, die sich einem Designschwerpunkt widmen und gemeinsam Aktivitäten zur Designförderung setzen.

Wozu ExpertsCluster?
Um designaustria-Mitgliedern eine personliche Plattform für Professionalisten zu bieten.

Was machen ExpertsCluster?
Durch ihre Aktivitäten und Veröffentlichungen wird Designbewusstsein in der Bevölkerung geschaffen und die Professionalisierung von DesignnutzerInnen und DesignanbieterInnen vorangetrieben.

Welche ExpertsCluster gibt es bereits?
Eine Übersicht und detailierte Informationen zu jedem der zwölf ExpertsCluster finden Sie hier.

Die »Richtlinien« für ExpertsCluster

  • EC sind freiwillige Aktivitäten der designaustria-Mitglieder zur Designförderung. designaustria als international und national anerkannte Designorganisation bietet die Plattform, um diesen Aktivitäten öffentliches Gehör zu verschaffen.
  • EC-Mitglieder müssen designaustria-Mitglieder sein.
  • Als Verbindung zum Vorstand fungiert eine vom jeweiligen EC ernannte SprecherIn (EC-ManagerIn) – bis auf diesen Kontakt zum Vorstand ist die Struktur der Cluster nicht geregelt und kann von der Gruppe je nach Bedarf und Präferenzen gebildet werden.
  • Ziele und Aufgaben eines EC werden von den EC-Mitgliedern selbst definiert und mit dem designaustria-Vorstand abgestimmt.
  • Ein EC ist selbstverwaltet.
  • EC decken ihren etwaigen Finanzbedarf selbst, z. B. durch EC-Mitgliedsbeiträge, Sponsoring o. ä. und haben keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung durch designaustria.
  • designaustria unterstützt die EC in ihren Anliegen durch ihr Wissen und ihr Netzwerk (zB. Öffentlichkeitsarbeit, Kontakte zu Politik, Wirtschaft und Interessensgruppen).
  • Existenz und Kontaktdaten eines EC werden auf der DA-Website veröffentlicht.
  • Arbeitsergebnisse eines EC werden über DA-Kommunikationskanäle verbreitet.
  • EC erarbeiten Designwissen, das publizierbar ist oder auf andere Weise der Allgemeinheit nützt. Durch diese Aktivitäten und Veröffentlichungen wird Designbewusstsein in der Bevölkerung geschaffen und die Professionalisierung von DesignnutzerInnen und DesignanbieterInnen vorangetrieben.
  • Der EC (oder seine SprecherIn) ist auch AnsprechpartnerIn bei Fachfragen zum Thema des EC. So wird dem EC und deren Mitgliedern eine fachliche Profilierung in der Öffentlichkeit ermöglicht.

Wie wird ein ExpertsCluster gegründet?

  • EC können formlos von designaustria-Mitgliedern gebildet und auch wieder aufgelöst werden. Die Gründung erfolgt nach folgendem Prozedere:
    1. Die gründungsinteressierten Mitglieder kontaktieren den Vorstand (Monika Fauler, illustration@designaustria.at) zur Abstimmung und Feinjustierung der geplanten Aktivität
    2. Durch einen Call über die Kommunikationskanäle von DA werden die restlichen Mitglieder über die neue Möglichkeit für Engagement informiert und zur Mitarbeit eingeladen.
    3. Terminvereinbarung für konstituierende Sitzung
    4. Konstituierende Sitzung des EC: Konkretisieren und Detailieren des EC-Themas, Festlegen der EC-Struktur, Bestimmung des EC-Managers/der EC-Managerin
  • Bei Inaktivität kann der Vorstand den EC offiziell (als designaustria-Element) auflösen.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit der EC muss mit dem DA-Vorstand abgesprochen sein. Damit wird sichergestellt, dass Effektivität im öffentlichen Auftritt von designaustria erreicht wird, weil die Aktivitäten aller EC konzertiert abgestimmt sind.