Internationaler Social-Design-Schwerpunkt an der Angewandten

Die Universität für angewandte Kunst Wien bietet von 9. bis 11. November 2011 einen international bedeutsamen Social-Design-Schwerpunkt mit drei Veranstaltungen:

I. Eröffnung der Victor J. Papanek Foundation mit einer Eröffnungsrede von Paola Antonelli.

II. Internationales Symposium: Anti-Design: Prescription for Rebellion?
Wie radikales Design die Zukunft der Gesellschaft verändert.

Das Victor J. Papanek Symposium ehrt Papaneks Ideen als kritischer Vordenker sozialen Designs. Alle zwei Jahre kommen Vortragende verschiedener Disziplinen zusammen, um die ein zeitgemäßes Thema in Hinlick auf Designpraxis zu erörtern. »Anti-Design: A Prescription for Rebellion« ist ein Slogan, mit dem Papanek alle Designer aufrief, über die Ästethik konventionellen Produktdesigns hinaus, für eine breitere, politische Vision von Design als gestaltende Macht der gesellschaftlichen Zukunft einzutreten.

Mit Paola Antonelli (MoMA), Gerald Bast (Universität für angewandte Kunst), Alison Clarke (Universität für angewandte Kunst), Anthony Dunne (RCA), Guy Julier (V&A), Jamer Hunt (Parsons New School), Felicity D. Scott (Columbia) und John Thackara (Doors of Perception).

III. Verleihung des ersten internationalen Victor J. Papanek Awards, der von der Angewandten gemeinsam dem Museum of Arts and Design in New York und dem Österreichischen Kulturforum New York ausgeschrieben wurde. Gleichzeitig wird die Ausstellung Design for the Real World REDUX, in der die 17 FinalistInnen-Projekte des vorangegangenen Wettbewerbs gezeigt werden und zu der es auch einen begleitenden Katalog gibt, eröffnet.

ip_uak

Social-Design-Schwerpunkt auf der Angewandten

09. November 2011, Ausstellungszentrum Heiligenkreuzer Hof,
Grashofgasse 3 oder Schönlaterngasse 5,
1010 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

http://dieangewandte.at