Adolf-Loos-Tag im Hofmobiliendepot am 10. Dezember 2011

Aus Anlass des 141. Geburtstags von Adolf Loos (1870–1933) bietet das Hofmobiliendepot am 10. Dezember 2011 nicht nur Sonderführungen zur Adolf Loos-Sammlung des Museums, sondern auch einen Vortrag mit Experten-Gespräch zur Glaskunst des Wiener Architekten an.

1931 entwarf Adolf Loos das Trinkservice Nr. 248 für die Firma J. & L. Lobmeyr. Der Designklassiker wird bis heute produziert und hat erst kürzlich eine aktuelle und durchaus gewagte Interpretation durch den bekannten Grafikkünstler Stefan Sagmeister erfahren.

Aus Anlass des 80-jährigen Jubliäums dieser Glasedition von Adolf Loos referiert Ulrike Scholda, Glasexpertin und Gastkuratorin der Glassammlung des MAK, über das Trink-Service im Kontext der zeitgenössischen Glaskunst. Danach folgt ein Experten-Gespräch mit den Architekten Erich Hubmann und Andreas Vass sowie mit Leonid Rath, Geschäftsführer und Miteigentümer der Firma J. & L. Lobmeyr. Hubmann und Vass sprechen über ihre Forschungsarbeiten zu Adolf Loos’ Glaskunst und das Buch »Adolf Loos: Aenderungen sind der Zeit vorbehalten. Geschichte eines Entwurfs«, das sie demnächst gemeinsam mit Ulrike Scholda im Metroverlag herausgeben. Die Firma Lobmeyr zeigt vor Ort Beispiele der aktuellen Loos-Glasproduktion sowie zeitgenössische Interpretationen von Stefan Sagmeister und Werkzeug für die Arbeit mit Glas. Die Originalgläser des Services Nr. 248  sind zudem von 12. bis 16. Dezember bei Lobmeyr in der Kärntnerstraße 26 zu besichtigen.

Am Nachmittag gibt es um 14 und 18 Uhr im Hofmobiliendepot Spezialführungen zu »Adolf Loos und die Wiener Moderne«.

ip_hmd

Trinkservice #248 von Adolf Loos, © Hofmobiliendepot

Sagmeister on Loos, © Lobmeyr/Rathmayer

Adolf-Loos-Tag im Hofmobiliendepot

10. Dezember 2011, Möbel Museum Wien – Hofmobiliendepot
Andreasgasse 7, 1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.hofmobiliendepot.at