Das »Jagdgebiet« der Angewandten liegt im WorldWideWeb

Ausgewählte Werke von Studierenden der Universität für angewandte Kunst Wien online kaufen! Bis zum 31. Dezember kann man ausgewählte Kunst junger KünstlerInnen im Netz »erjagen«.

Ob bei 66,– Euro die Kauflust der kleinen Haushaltskassa geweckt wird oder bei mickrigen 187 Mio. das Investorenherz ins Stolpern gerät, ein Blick in die Gegenwart des jungen, angewandten Kunst- und Designschaffens kostet noch nichts: www.jagdgebiet.at. Kosten tut‘s erst, wenn man auf »Jetzt kaufen« klickt.

Innerhalb von Wien erfüllt sich ein Bestellauftrag noch vor dem Besinnungsfest. Spätestens am 24. Dezember um 14 Uhr klingelt der Jagdgebiet-Kurier noch an der Türe. Für kleine und große Unternehmen, deren Steuerberater zum Jahresende mit Haare-Raufen beschäftigt sind: Man kann hier zwar keine Lawine Geld loswerden, aber steuerschonend das Büro mit ganz frischer, junger Kunst ausstatten.

Für das Jagdgebiet ausgewählt haben die JurorInnen: Zita Bereuter (FM4 Literaturredaktion), Heidulf Gerngross (Architekt, Künstler, ST/A/R), Petar Petrov (Modedesigner), Christoph Priglinger (Kommunikationsdesigner, vvork), Stefan Sagmeister (Designer), Izumi (Gallery éf Tokyo), Elisabeth Schimana (Komponistin, Radio Künstlerin, IMA)

www.jagdgebiet.at
www.dieangewandte.at

ip_dieangewandte