Neues Design von AWS Designteam für die österreichische Wintersportindustrie

Mit einem neuen Skiframe für Head, einem Kinder- und Jugend-Skibindungs-Baukastensystem und »Adrenalin« für die unendlichen Weiten des Winters, bedient das aws designteam mit Head Tyrolia, Elan und Fischer einen Großteil der österreichischen Wintersportindustrie.

Mit der neuen vom aws designteam entworfenen »Adrenalin« Freeride-Bindung verlässt Head Tyrolia die Piste und fertigt erstmals seit den 1980er Jahren wieder eine Skibindung mit Gehfunktion. Die Bindung ist durch eine stabile Steg-Rahmenkonstruktion für die extremsten Bedingungen gerüstet. Sie verbindet stabile Freeride-Charakteristik mit ergonomisch perfektionierter Gehfunktion.

Mit dem SX 4.5 und SX 7.0 Skibindungssystem haben die Wiener Designer nach dem Erwachsenenbaukasten 2012 einen neuen Kinder und Jugendbaukasten entworfen. Durch die hohe Teilegleichheit kann die Fertigung in Österreich gesichert und die Investitionen im überschaubaren Rahmen gehalten werden. Das System deckt vom 3-jährigen Kind bis zum Jugendlichen das breite Segment zur Gänze ab. Die große horizontale Fläche der Skibindungen dient als optimaler Träger für Ski-angepasste Grafiken. Alle Skibindungen werden neben den Hausmarken Head und Tyrolia auch unter den Marken Fischer und Elan angeboten.

MYA, REV70 und Integrale 005: Mit der neuen »3«-Technologie, die Rocker, Speed und Drehfreudigkeit verbindet, betritt Head wieder die Welt der 3-dimensionalen Shapes. Entworfen wurde der Frame von aws designteam. Vorgestellt werden die Produkte vom 29. Jänner bis 1. Februar 2012 auf der internationalen Wintersportmesse »ispo« in München.

www.awsdesign.cc

ip_aws

Tyrolia »Adrenalin« Freeride-Bindung

MYA von Head. Fotos: © aws designteam