»Magie der Vielfalt« im MAK

Mit ungewöhnlichen Methoden verführt die Arbeitsausstellung »Magie der Vielfalt. Das MAK als angewandter Raum der Zukunft zur intensiven Auseinandersetzung mit der Sammlung des MAK und ihrer Bedeutung für
das zeitgenössische kulturelle Schaffen.«

Wesentliche Bereiche der MAK-Sammlung werden in einer von Krüger & Pardeller konzipierten raumgreifenden künstlerischen Intervention in aktuelle Sinnzusammenhänge gestellt, wobei insbesondere bislang wenig gezeigte Exponate Impulse für eine prozessorientierte Neuinterpretation der Sammlung geben. Als Fortsetzung des Projekts »MAP – Memory and Progress. Das MAK erforscht seine Zukunft« vertieft »Magie der Vielfalt« die zukunftsorientierte Auseinandersetzung
mit dem Profil und konzeptuellen Auftrag des MAK. Die KustodInnen des Museums untersuchen in dieser sammlungsübergreifenden Arbeitspräsentation der Bereiche angewandte Kunst und Design, Architektur sowie Gegenwartskunst kulturelle Entwicklungen und thematische Schwerpunkte in Relation zu Schlüsselwerken
der historisch gewachsenen Sammlung.

15. Februar bis 25. März 2012 in der MAK-Ausstellungshalle,
Eröffnung am 14. Februar um 18 Uhr.

ip_mak

MAK-Ausstellungsansicht, © MAK/Georg Mayer

»Magie der Vielfalt« – Arbeitsausstellung im MAK

15. Februar 2012, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst
Stubenring 5, 1010 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.mak.at