Ausstellung »ISTANBUL ALPHABET« in Berlin

Die Ausstellung »ISTANBUL ALPHABET – von çokçok bis zikzak« widmet das Museum der Dinge in Berlin der alltäglichen Sachkultur dieser bunten und lebhaften türkischen Millionenstadt.

Im Mittelpunkt steht die çokçok-Sammlung, die die KuratorInnen der Ausstellung – Max Borka und Anna Pannekoek – während eines 100-tägigen Istanbul-Aufenthalts angelegt haben. Das bunte Sammelsurium aus Objekten, Geräuschen und Bildern entstand der Istanbuler Art entsprechend: umherschweifend, intuitiv und stets vom Zufall geprägt.

designaustria-Mitglieder Walking Chair haben dafür eine Ausstellungsgrafik entwickelt. Und die basiert auf einem neuen ALFABET oder ABC – wie wir hier sagen. Design follows content. Ganz im Sinne des Museums als einem Ort der Verhandlung werden die KuratorInnen die BesucherInnen in der Ausstellung empfangen, zum Tee einladen und mit ihnen über Istanbul, die mittlerweile größte Stadt Europas, debattieren.

www.museumderdinge.de

ip_wc

ISTANBUL ALPHABET
– from çokçok to zikzak

17. Februar 2012, Museum der Dinge,
Oranienstraße 25, D-10999 Berlin

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.museumderdinge.de