wei sraum 2012: Das neue Veranstaltungsprogramm

Der wei sraum in Innsbruck bespielt den Osten Österreichs nun schon mehrere Jahre mit einer umfassenden Schiene an Vorträgen, Seminaren, Exkursion und Gesprächen rund um Grafik, speziell rund um Typografie.

Nun ist das neue Programm erschienen, und neben Altbewährtem (mit neuen Gesichtern) gibt es auch neue Formate.

Die Kamingespräche ohne Kamin »schönebücher« bringen bereits im März eine Lesung und ein Gespräch mit Siegfried Höllrigl und seiner Offizin S. Meran, im November dann wird der Verlag Edition Krill mit einer Lesung von Bruno Pellandini vorgestellt.

Das Vortragsprogramm startet im April »von innen nach außen« mit Roland Stieger und Dominik Hafen von TGG Hafen/Senn/Stieger aus St. Gallen. Andreas Koop wird über »Die Macht der Schrift« sprechen, Juli Gudehus über ihr Buch »Das Lesikon der visuellen Kommunikation«. Im Herbst erklärt Paulus M. Dreibholz, wie man »Formen lesen« kann. Jeremy Tankards Vortrag heißt hingegen »Typeohgraphy!« Den Abschluss macht im November Jan Middendorp mit der Frage: »Brauchen Autoren schöne Schriften?«

Der Workshops gibt es vier: Bücher binden mit Bernhard Sanders, eine Einführung in »Glyphs« von Rainer E. Scheichelbauer, Buchgestaltung mit Roland Stieger sowie Schriftsetzen und Buchdrucken mit Michael Karner.

Exkursionen wird es auch heuer wieder geben: nach Parma ins Museo Bodoniano, zur Papierfabrik Gmund udn zu Siebdruck Stainer Druckveredelung nach St. Martin bei Lofer.

Neu ist das WEI SRAUM-café in der Bäckerei: In lockerer Runde werden Fragen aus dem (weiten) Bereich visueller Kommunikation von hohem regionalem Mehrwert diskutiert: So am 9. Mai bei einem »Tiroler Abend. Grafik-Design in Tirol?« oder im November: »Gute Grafik, bessere Welt?«

Programm und Plakat zum Download

alles Nähere auch auf: www.weissraum.at

ip_wr