Design_Raum_ Kunst

Zeitgenössische Entwürfe an der Schnittstelle zwischen Design und Kunst

Mit dem Ende der frühen Avantgarde des 19. und 20. Jahrhunderts und der Idee vom Gesamtkunstwerk haben sich die beiden Disziplinen »Kunst« und »Design« als weitgehend unabhängige Genres etabliert. Gegen Ende unseres letzten Jahrhunderts wurde diese Trennung zunehmend hinterfragt. Heute wechseln Künstler und Künstlerinnen ebenso wie Designer und Designerinnen je nach Projekt zwischen freiem und experimentellem Entwurf und klar formulierten Gestaltungsaufgaben.

Die »Wohnen & Interieur 2012« reagiert auf diese Veränderungen und positioniert sich 2012 zum ersten Mal auch als Ausstellungsort für innovative und kreative Designlösungen und wird so zur Schnittstelle von Design, Kunst und Raumgestaltung heimischer wie internationaler KünstlerInnen und DesignerInnen, darunter DA-Mitglieder wie Thomas Feichtner, Nin Prantner und Johannes Scherr.

Designer und Staatspreisträger Thomas Feichtner entwickelte in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Traditionsunternehmen Neue Wiener Werkstätte das Design-Experiment »M3 Chair«. Das als Einzelstück gedachte Objekt ist eine offene, freitragende Konstruktion aus Holz und zeigt perfekt die Symbiose zwischen traditionellem Handwerk und zeitgenössischem Design. Befreit von den Anforderungen an ein Serienprodukt experimentiert der Entwurf mit Funktion, Statik und Material. Rücken- wie Armlehnen sind lediglich Tangenten der Konstruktion und lassen ihre Funktion erst bei Gebrauch entdecken. Die Sitzfläche in der Konstruktion schwebend, die Beine weit austragend, ist der »M3 Chair« mit Sicherheit nicht ein Stuhl, der platzsparend ist, sondern einer der Platz schafft. Wie viele Arbeiten Feichtners, ist der M3 als eine künstlerische und experimentelle Auseinandersetzung mit Design, abseits von Industrie und Massenproduktion zu verstehen.

Die Wiener Möbeldesignerin und Schlosserin Nin Prantner entwickelt Produkte, entwirft Einzelstücke und komplette Inneneinrichtungen für Privat- und Büroräume sowie für Sammlungen. Die konzeptionelle Verbindung von Wiener Moderne und zeitloser Klassik gibt den manuell und individuell gefertigten Möbeln – wie dem Fauteuil »Five O’Clock At Ritz«, dem Stehpult »Dica«, dem Tisch »Sqare«, der Stehlampe »Autostrada« oder dem Sofa »Paris 1932« – ihre einzigartige und individuelle Formensprache. Prantners Entwürfe garantieren komfortables Sitzen oder entspanntes Arbeiten gepaart mit experimentellen Elementen, die ihren feingliedrigen Möbeln auch optisch jenen Raum geben, der ihnen zusteht.

Mit der Lautsprecherserie »audiofeel« vereint der Designer Johannes Scherr und das audiofeel designteam den perfekten Klang mit gutem Design. Die meisten am Markt befindlichen Lautsprechersysteme rücken optisch die Technologie in den Vordergrund und sind erst in zweiter Linie sichtbare Möbelstücke, die Musik machen. Inspiriert von Mode und zeitgemäßem Möbeldesign sind audiofeel-Lautsprecher ein optischer Hingucker und ein solitäres Möbelstück, das einen wesentlichen Beitrag zur Rauminszenierung leistet und mit exzellenter Klangqualität überzeugt. Auf Wunsch des Kunden gestaltet das audiofeel designteam, abgestimmt auf das persönliche Interieur die Oberfläche aus Stoffen, Leder, Filz oder Lack.

Im Mittelpunkt der umfassenden Sonderschau der »Wohnen & Interieur 2012« (Halle C), die unter der Supervision des Architekten und Designers Gregor Eichinger gestaltet wurde, stehen das Übertreten von Genregrenzen und die Verbindung von Kunst und Design.

www.wohnen-interieur.at/besucher/design_raum_kunst

rgb

Thomas Feichtner M3 Chair, 2011 Buchenholz
Foto: Neue Wiener Werkstätte

Nin Prantner Paris 1932, Sofa Edelstahl, Bezug nach Wahl Zwei- und Dreisitzer oder extralang
Foto: Sarah Köck

Die Audiofeel Kollektion
audiofeel designteam by Johannes Scherr
Foto: audiofeel designteam by Johannes Scherr

Wohnen & Interieur-Messe

10. März 2012, Messe Wien,
Halle A, B, C, D Eingang A, Messeplatz 1
und Eingang D, Trabrennstraße 7
1020 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.wohnen-interieur.at/index