Ovidiu Hrin in der »typopassage«

Ende März wird die neue Ausstellung in der »typopassage« im MuseumsQuartier eröffnet: 24 Stunden täglich öffentlich zugänglich wird Ovidiu Hrin aus Timisoara/Rumänien, seine Arbeiten zeigen.

Ovidiu Hrin kokettiert in seinen Arbeiten mit dem Unperfekten: Sein offenes Gestaltungsverständnis integriert den Prozess stets in das Endprodukt. Die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, ein wahrhaftiges Interesse an den Anliegen der KundInnen und die bewusste Verantwortung als Designer nähren seinen intuitiven Modus operandi.

Hrin gründete 2001 das Büro für Grafikdesign »synopsis«, dessen Arbeitsschwerpunkt auf der Gestaltung von CD-Covern, Postern, Logos bis hin zu ausgetüftelten Kommunikationssystemen liegt. Bildwitz, Ironie und der souveräne, aber spielerisch kommentierende Umgang mit bekannten visuellen Klischees zeichnen die entstehenden Produkte aus. So wird immer wieder mit klassischen Sehgewohnheiten gebrochen, um stetig und intelligent gegen die Erfüllung durchschnittlicher Erwartungen und Designarbeiten zu kämpfen. Hrin gründete 2011 die »typopassage timisoara«.

Ovidiu Hrin (*1977) studierte Grafikdesign und Architektur. Er hält europaweit Vorträge und Workshops. Hrin ist mitglied des Type Directors Club, AIGA und Graphis. Sein Designstudio »synopsis« in Timisoara arbeitet mit einem Gestaltungsschwerpunkt auf komplexe Kommunikationssysteme, Ausstellungen, Poster, Kataloge und Logo-Design.

ip_tga

© synopsismedia.com

typopassage: Ovidiu Hrin

30. März 2012, typopassage, Mikromuseum für Gestaltung von und mit Schrift
MuseumsQuartier
Quartier 21, Durchgang Haupthof und Hof Kindermuseum
1070 Wien

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weiterführende Informationen

www.typopassage.at