zum Warenkorb hinzugefügt
Schriften österreichischer DesignerInnen Typografie Typographie

Viktor Solt-Bittner: FF Danubia


6 Seiten
2005
5,50  für Mitglieder

Bei der überwiegenden Mehrzahl an Schriften, die in den letzten zehn Jahren auf den Markt gekommen ist, handelt es sich um serifenlose Alphabete bzw. um Fonts, die auf einer Renaissance-Antiqua basieren und deren historischer Ursprung somit im 15. und 16. Jahrhundert liegt. Sie beziehen ihre Dynamik aus der Schriftführung. Im Gegensatz dazu beruht die FF Danubia auf einer klassizistischen Schrift aus dem 18. Jahrhundert, die ihre Dynamik aus den unterschiedlichen Strichstärken und dem daraus resultierenden Kontrast von starken und schwachen Elementen eines Zeichens bezieht.

Viktor Solt-Bittner, Jahrgang 1970, ist Absolvent der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien. Nach Beendigung seiner Ausbildung arbeitete er für Simlinger Informations-Design, seit 1995 ist er als selbständiger Typograf und Grafik-Designer in Wien tätig.