zum Warenkorb hinzugefügt
Mitglieder Login→ Mitglied werden
Schriften österreichischer DesignerInnen Typografie Typographie

Yvonne Diedrich Eplica / Metris


6 Seiten
2006
5,50  Regulär

Die Textfamilie Eplica beleuchtet die Entwicklung historischer Epochen des Serif-Stils. Eplica ist eine »Zeitreise« von Old Face zu Modern Face, evoziert in zweiseitiger, binärer Serif-Form. Die binäre Implementierung der Serifen bezieht formal die Symbiose von Old Face und Modern Face ein. Erarbeitet wurde die Serif-Umsetzung kalligrafisch, um auf handgeschnittene Typen abstrahiert Bezug zu nehmen. Konzeptionell und formal setzt Eplica einen Schwerpunkt auf die oft schon in Vergessenheit geratenen Besonderheiten der Serif-Schriften wie Ligaturen, Fleurons und Swashes. Eplica ist ein umfassendes Textfamiliensystem, bestehend aus drei Antiqua-Schnitten (Book, Medium und Bold), drei Kursiv-Schnitten (Book Italic, Medium Italic und Bold Italic), Kapitälchen für alle Antiqua- und Kursiv-Schnitte mit zusätzlichen Mediäval-Ziffern.

Yvonne Diedrich, geboren in Wien. Ausbildung in Grafik-Design an der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt. Seit 1993 konzipiert und gestaltet Yvonne Diedrich im Bereich des typografischen Designs, der Umsetzung von Schriftfonts und Corporate Images. Sie designte und lizenzierte Schriften für ITC International Typeface Corporation, Agfa Monotype und Letraset Ltd. und entwickelte exklusive Corporate Images für Design-Firmen wie Genius Developments Ltd., Datadive und andere. Ihre Arbeit findet sich in vielen internationalen Publikationen (LetterArts, TDC, Ul&c etc.) und wurde vom Type Directors Club New York ausgezeichnet.