zum Warenkorb hinzugefügt

Alfred Proksch

1908—2011

designaustria-Präsident in der Periode 1961–1984
Durch historische Forschungen ist in den Jahren 2004 und 2012 bekannt geworden, dass Alfred Proksch (1908-2011), ehemaliges Mitglied, Präsident und Ehrenpräsident von designaustria , vor dem Jahr 1938 und bis zum Jahr 1945 in mehrfacher Weise auf Seiten des NS-Regimes engagiert war: als illegaler Nationalsozialist in Österreich, als Mitglied der SS, als »Ariseur« des Schuhverkaufunternehmens Hermes, in dem er als »Reklamechef« tätig war und schließlich als Offizier in einer Gebirgsdivision der Waffen-SS bei der Partisanenbekämpfung auf dem Balkan. In Kenntnis dieser Sachverhalte, über die Alfred Proksch zeitlebens keine Aufklärung gegeben hat, und in Verantwortung gegenüber den Opfern des NS-Regimes, unter ihnen auch Mitglieder des Bundes Österreichischer Gebrauchsgraphiker, sah sich der Vorstand von designaustria nicht mehr an den Beschluss über die Ernennung von Alfred Proksch zum Ehrenpräsidenten gebunden und empfahl der Generalversammlung, Alfred Proksch den Titel eines Ehrenpräsidenten rückwirkend abzuerkennen. Dieser Empfehlung folgte die Mehrheit der anwesenden Mitglieder von designaustria in der Generalversammlung vom 13. März 2014 in Wien bei 1 Gegenstimme und 5 Enthaltungen.