zum Warenkorb hinzugefügt
design|er|leben Joseph Binder Award Joseph Binder Symposium Welt Corporate Design Grafikdesign Logos

design|er|leben #8.1: Joseph Binder

Protagonist der Moderne

Hrsg./Verlag: designaustria
58 Seiten
2012
ISBN 978-3-99300-560-3
9,90  Regulär

Joseph Binder (1898–1972), Reklamekünstler der Zwischenkriegszeit, lebte und prägte die klassische Moderne wie kein anderer seiner Sparte: Ausgebildet als Lithograf, aber auch von Künstlern der Wiener Secession an der Kunstgewerbeschule, war er einer der Pioniere des modernen Grafikdesigns, der aus Österreich emigrierte, um in New York als Meister des Modern Poster in die Grafikdesigngeschichte einzugehen. In den USA prägte er die Erscheinungsbilder der American Railroad oder der US Navy, entwarf Kampagnen für Ballantine’s Beer oder A&P Iced Coffee. Auch in Österreich ist er für die Gestaltung vieler bekannter Marken bekannt: Der »Meinl-Mohr«, von Binder 1924 als Plakatsujet entworfen und 1947 von Otto Exinger zu jenem Signet vereinfacht, das auch heute nahezu unverändert in Verwendung ist. Arabia, Thonet, Semperit und Bensdorp trugen seine Markenzeichen oder -schriftzüge. Seinem Schaffen in Österreich ist dieser Band gewidmet. Der Folgeband behandelt seinLeben und seine Arbeit in den USA.

Mit der Reihe »|design|er|leben|« werden richtungsweisende Grafikerinnen und Grafikern in Österreich nach 1945, ihr Werdegang, ihr Umfeld und die von ihnen geschaffenen Werke portraitiert. »|design|er|leben«, herausgegeben von designaustria und designgruppe koop, leistet einen Beitrag Designergeschichte(n) für kommende Generationen zu erhalten und zugänglich zu machen.