zum Warenkorb hinzugefügt
Mitglieder Login→ Mitglied werden
Schriften österreichischer DesignerInnen Typografie Typographie

Titus Nemeth: Nassim


Ulrike Willinger, Severin Filek
4 Seiten
2008
5,50  Regulär

Die Schriftfamilie Nassim (arabisch für: Brise, frische Luft, Wind) wurde während Titus Nemeths Postgraduate-Studium an der Universität von Reading konzipiert und weitgehend gestaltet.

Arabische Typografie ist ein Feld, das im Begriff ist, definiert, konzipiert und beschrieben zu werden. In ihrer jungen Geschichte waren technologische Beschränkungen ein ständiges Problem und dominantes Merkmal in der Gestaltung arabischer Schriften. Der Entwurf der Nassim basiert auf dieser Erkenntnis und befasst sich mit adäquaten Lösungen. Titus Nemeth gestaltete beide Schrift-Systeme weitgehend unabhängig voneinander, um sowohl der arabischen als auch der lateinischen Schrift ihre authentische und unkompromittierte Form zu geben. Anstatt Proportionen in eine »one size fits all«-Zwangsjacke zu stecken, haben alle Buchstabenformen die ihnen angemessenen Räume. Da arabische Buchstaben auf vielen Levels agieren, wäre ein Konzept wie das der lateinischen x-Höhe völlig unangemessen und würde die Lesbarkeit stark beeinträchtigen. Die erstrebenswerte Harmonie wurde daher auf anderen Ebenen gesucht und erreicht: Sowohl im Duktus der Linienführung als auch in den Grauwerten von Text sind beide Schrift-Systeme verwandt. Statt einer arrangierten Hochzeit strebte Nemeth eine Liebesheirat an – Arabisch und Latein leben selbstständig und unabhängig, jedoch harmonisch miteinander.

Titus Nemeth, geboren 1983 in Mödling, ist international als freischaffender Schriftgestalter und Grafik- Designer tätig. Nach dem Abschluss des Kollegs für Grafik- und Kommunikationsdesign an der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien setzte er seine Ausbildung an der Universität Reading, Großbritannien, fort. Während des Programms Master of Arts in Typeface Design spezialisierte sich Titus Nemeth auf multilinguale Typografie und Schriftgestaltung. Seine Diplomarbeit »The current state of Arabic news- paper type and typography« fand internationale Anerkennung, und die parallel entwickelte Schrift Nassim wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.