zum Warenkorb hinzugefügt
Mitglieder Login→ Mitglied werden
Schriften österreichischer DesignerInnen Typografie Typographie

Friedrich Neugebauer: Rustica & Kursiv

Maximilian Peleska,
8 Seiten
2019
5,50  Regulär

Bei der Neugebauer Rustica und der Neugebauer Kursiv handelt es sich um ruhige Schriftarten, die sich als äußerst charakterstark erweisen und trotzdem ausgezeichnet in Fließtexten einsetzen lassen. Das verwendete Werkzeug lässt sich in der abgekanteten Breitfeder wiederfinden, deren Federzug durch den Wechsel von Haar- und Schattenstrich gekennzeichnet ist. Sowohl die Neugebauer Rustica als auch die Neugebauer Kursiv verzichten vollkommen auf Schnörkel und Schmuckelemente innerhalb der Schrift zugunsten der Form der einzelnen Letter. Ober- und Unterlängen sind möglichst kurz ausgebildet, um dem Leser einen Gesamteindruck des Textes zu verschaffen, der ruhig und dennoch perlend in Erscheinung tritt.

Friedrich Neugebauer zählt zu einem der bedeutendsten Akteure im Bereich Schriftgestaltung und Kalligrafie. Er kam am 16. November 1911 in Kojetín im heutigen Tschechien auf die Welt. Er studierte in Breslau an der Kunstgewerbeschule und später in Wien. Seine Arbeit ist von besonderer Bedeutung, da er die Idee seines Lehrers Rudolf von Lartsch fortsetzte, laut dem die kunstvolle Schrift auch im Alltag gepflegt werden muss. Er verstarb 2005 in Bad Goisern.