zum Warenkorb hinzugefügt
Schriften österreichischer DesignerInnen Typografie Typographie

Wolfgang Homola: Soleil

8 Seiten
2019
5,50  für Mitglieder

Soleil ist eine geometrische Sans Serif. Anders als bei vielen Schriften dieser Art sind die Punzen asymmetrisch gestaltet, um der Schrift eine dynamischere Anmutung zu verleihen. Obwohl Soleil auf den modernistischen Ideen von Einfachheit und Klarheit aufbaut, ist sie nicht das Resultat geometrischer Konstruktion, sondern eines Designprozesses, der Einfachheit und Klarheit mit Rhythmus und Dynamik vereint. Ihre große x-Höhe macht die Schrift auch in kleinen Graden gut lesbar. Mit ihrem umfassenden Zeichensatz und den vielen Schnitten ist sie vielseitig einsetzbar.

Wolfang Homola lebt und arbeitet in Wien. Nach seiner Ausbildung auf der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien arbeitete er einige Jahre im Büro von Walter Bohatsch in Wien und für Collins Publishers in London. Er entwarf Bücher, Briefmarken, Leit- und Orientierungssysteme, Logos und visuelle Erscheinungsbilder (Corporate Design Programme). 2004 absolvierte er als erster Österreicher eine internationale Ausbildung für Schriftgestaltung (Type Design) an der University of Reading in Großbritannien. Seine Arbeiten haben bei nationalen und internationalen Wettbewerben diverse Auszeichnungen erhalten (u.a. International Society of Typographic Designers, CCA, Joseph Binder Award, Die schönsten Bücher Österreichs).